Hallo Halloween

Chrissi`s gruselige Kürbiscookies

Du liebst Halloween? Saftig-knusprige Cookies sind genau Dein Ding? Dann hat Foodbloggerin Chrissi genau das Richtige für Dich: Gruselige Kürbiscookies. Mit bösen Blicken und schaurigen Spinnen verzaubern diese Leckerbissen Dich und Deine Partygäste gleichermaßen und sorgen für angenehme Gruselschauer. Wie gut, dass Chrissi das Rezept gleich mitgebracht hat, so ist Halloween gesichert!

Hallihallöchen ihr Lieben,

ich bin Chrissi und ich freue mich total darüber, euch hier einen kleinen Besuch abstatten zu dürfen. Normalerweise tobe ich mich auf meinem Blog Chrissitally´s Cupcakefactory mit allerhand süßen Sünden aus. Natürlich gibt es in meiner Küche, auch wenn der Name es vermuten lässt, nicht nur Cupcakes zu vernaschen. Im Gegenteil, ich liebe es mich vielseitig kulinarisch inspirieren zu lassen und immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Erwähnen muss ich dabei wohl kaum den riesigen süßen Zahn den ich habe. Ja, ich bin eine leidenschaftliche Naschkatze und egal ob früh, mittags, abends oder einfach zwischendurch, SÜß GEHT IMMER *-*

Süßes Halloween: Kürbiscookies

Schön schaurig und genau richtig für Halloween: Chrissi`s coole Kürbiscookies

Natürlich muss ich bei all den Hüftgoldsünden auch das ein oder andere Mal den Bewegungsmuffel überwinden und mich bei filmmusikalischer Begleitung und schönem Wetter aufs Fahrrad schwingen. Aber am aller liebsten und passioniertesten bin ich (neben der Küche versteht sich) in unserer Turnhalle. Warum? Nun für mich gibt es einfach keine elegantere, kraftvollere und vor allem spaßigere Sportart als Turnen. Schon 10 Jahre lang gehören Stufenbarren, Balken & Co zu meinen besten Freunden und schaffen es jedes Mal auf neue, meinen Kopf wenigstens für ein paar Stündchen zu leeren. Darüber hinaus halten mich meine Geräte davon ab, wie ein Hefekloß durch die Gegend zu rollen.

Außerdem, wie ihr vielleicht erahnen könnt, bin ich ein recht kreatives Wesen. Zeichnen, Fotografieren, Kritzeln, Basteln – alles gehört für mich einfach dazu und bereitet mir unheimlich Freude (auch wenn meine Lehrer künstlerische “Unterrichtillustrierung” zumeist weniger begeistert betrachten.) Daher ist auch mein kleines inoffizielles Blogmotto: “Backen ist die köstlichste Form der Kunst”. Und Kunst ist wohl heute auch wieder mein Stichwort. Denn heute habe ich eines meiner süßen Kunstwerke mitgebracht.

Giftorange und gruselig: Kürbiscookies zu Halloween

Backen und Naschen: zu Hallwoween ein spookiges Muss!

Nun ist ja tatsächlich bald Halloween, und ja, ich liebe Halloween! Ich finde es bekommt in Deutschland einfach viel weniger Aufmerksamkeit als es verdient. Die ganze schaurig schöne Atmosphäre, die Geister und Gespenster, die Stimmung, lustige Kürbisgesichter und nicht zuletzt Trick or Treat – die mit Abstand beste Entschuldigung sich mal wieder richtig schön mit Süßkram vollstopfen zu dürfen.

Aus diesem Anlass habe natürlich auch ich es mir nicht nehmen lassen, mich thematisch ein klein wenig auszutoben. Mit an Bord habe ich daher ein paar schaurig schöne Kürbis- Butterkekse. Einfach und doch ziemlich genial. Fast zu schade zum Essen und doch zum Anbeißen lecker! Die kleinen Kekschen sind garantiert der Renner auf jedem Halloween Sweet Table und der absolute Hingucker beim Verschenken. Aber seht selbst:

Zutaten:

Mürbteig:

• 1 Vanilleschote
• 200g weiche Butter
• 175g feiner Zucker
• 1 Ei
• 400g Mehl

Royal Icing:

• 2-3 EL Wasser
• 1/2 EL Zitronensaft
• 500g Puderzucker
• Lebensmittelfarbe (orange/schwarz ( oder alternativ dunkle Schokolade)

Zubereitung

1. Weiche Butter, Vanilleschote, Zucker und Ei in einer Schüssel 3-4 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl hinzugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen Teig verkneten. Diesen für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen. Die Kekse auf einem Backblech bei 200°C backen bis sie an den Rändern goldbraun werden ( ca 7-10 Minuten) .

3. Alle Icing-Zutaten verrühren bis ein dickflüssiges Icing entsteht. Den Teig halbieren und eine Hälfte orange und eine Hälfte schwarz färben. Das orange Icing erneut halbieren und eine Hälfte zu einer zähflüssigen Masse verdünnen ( ca. 1 EL Wasser) . Nun mit Hilfe von Spritztüllen die Kürbisdekoration auftragen. Dazu zuerst mit dem dickeren Icing den Rand ziehen -kurz trocknen lassen- dann mit dem dünneren Icing ausmalen. -wieder kurz trocknen lassen. Danach mit dem Schwarzen Icing / der Schokolade das Kürbisgesicht o.ä. zeichnen – kurz trocknen lassen – und die Kürbiskontur nachziehen.

Kekse zu Halloween

Da kribbelt`s: Krabbelige Kürbiscookies mit schokoladigen Spinnen

So das war es auch schon wieder von meiner Seite . Ich hoffe euch hat mein kleiner halloweenöser Beitrag gefallen und falls ihr Lust auf noch mehr süße Sünden habt, könnt ihr gern mal in meiner Cupcakefactory vorbeischnuppern.

Eure Chrissi

Kommentare


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos