I scream Icecream

Eis, Eis, Baby!

Sommer, Sonne, Eis! Wenn es draußen warm wird, ist kaum etwas verlockender als eine süße Abkühlung. Wenn das selbstgemachte Eis dann auch noch zartschmelzend und wunderbar cremig daher kommt, ist jeder Widerstand zwecklos. Kein Wunder, denn bereits beim Anblick von Steffis verlockenden Eis Kreationen möchte man direkt zuschlagen. Die Foodbloggerin verzückt normalerweise auf Dolcilicious mit ihren feinen Köstlichkeiten, für uns hat sie eine Ausnahme gemacht und präsentiert Dir auch im Rezeptekasten ihre coolen Eissorten.

Dolcilicious Logo

Stefanie von Dolcilicious – Das bin ich

Sich selbst vorstellen ist gar nicht so einfach. Ich habe einfach mal ein paar Eindrücke zusammengestellt.

Es vergeht kein Tag, an dem ich keine Schokolade esse.

Ich habe immer farbig lackierte Zehennägel, weil ich mir einbilde, dass meine Füße dadurch kleiner aussehen (ein Kindheitstrauma…).

Ich besitze Koch- und Backbücher in dreistelliger Anzahl. Und es werden monatlich mehr… Ich träume von einem digitalen Rezepteverzeichnis. Dolcilicious ist da schon mal ein erster Schritt.

Mein Kleiderschrank ist voller Rot-, Pink- und Lilatöne. Hier bilde ich mir ein, dass ich nicht ganz so blass wirke.

Ich nehme beim backen grundsätzlich maximal 2/3 der Zuckermenge, die in Backbüchern angegeben ist. Ich mag es nämlich süß, aber nicht pappsüß.

Ich gehe in jedem Urlaub Schoko shoppen. Und gebe Freunden Aufträge mit. Der letzte: Schokoküsse von Summerbird aus Kopenhagen. Trotz Globalisierung gibts die nämlich nur vor Ort.

Ich bin ein sehr schlechter Beifahrer und bremse auch mal fiktiv mit…

Der Plan, meiner kleinen Tochter schon im Bauch jeden Abend die gleiche Spieluhr vorzuspielen, damit sie damit auch nach ihrer Geburt einschlafen kann, hat NICHT geklappt.

Ich feiere seit ein paar Jahren meinen 29. Geburtstag – aber immer mit viel Kuchen.

Blutorangensorbet von Dolcilicious

Verführerisch: Steffis Blutorangensorbet

Ich vermute, ich habe eine Allergie auf Vanille. Das kann nicht nur reine Abneigung sein. Ich musste mich nach dem „Genuss“ von Vanilleeis nämlich schon mal übergeben. Und nein, da war kein Alkohol dabei.

Ich bekomme schnell Unterzucker. Und der ist mit seeeehr schlechter Laune verbunden. Deswegen haben wir im Urlaub immer ein Notfall-Snickers dabei.

Ich mag Tiere. Deshalb habe ich schon mal überlegt Vegetarier zu werden. Dann habe ich mir das Ganze durchdacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass man dann gleich Veganer werden müsste. Und das schaffe ich einfach nicht. Vor jedem Veganer habe ich jedenfalls großen Respekt! Und ich setze auf vernünftig produzierte tierische Lebensmittel.

Den Anstoss für dolcilicious hat mein Schwipp-Schwager mit seinem Blog “Auf dem Bauernmarkt” gegeben. Und das schöne Design hat dolcilicious auch von ihm.

Nougat-Parfait mit Schokosplittern und Erdbeeren

Ein super-Rezept! Es macht viel her, geht schnell, man braucht keine Eismaschine und das Parfait ist Balsam für die Seele.

Schokoladig: Nougat Parfait mit Schokosplittern und Erdbeeren II

Einfach dolcilicious: Nougat Parfait mit Schokosplittern und Erdbeeren

Ihr braucht für 6 Personen (man kann sie auch zu dritt aufessen… ähem):

200 g dunkle Nougatschokolade
400 g Sahne
3 Eigelb
50 g Puderzucker
100 g dunkle Schokosplitter (optimal: die für heiße Schokolade von Lindt)*
500 g Erdbeeren

So lang dauert’s: 30 min + mind. 12 h frieren

So geht’s:
1. Eine kleine Kuchenform (Durchmesser 18 cm) ins Tiefkühlfach stellen.

2. Die Nougatschokolade mit 100 g Sahne langsam schmelzen lassen.

3. Die Eigelbe mit dem Puderzucker über einem heißen Wasserbad oder direkt auf dem Induktionsherd mit dem Handrührer cremig schlagen (Achtung: nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt das Eigelb – 40-50 Grad sind genug). Die geschmolzene Nougatschokolade dazu geben, aus dem Wasserbad/vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Restliche Sahne halb steif schlagen und unter die Nougat-Ei-Masse heben. Die Schokosplitter vorsichtig einrühren und das ganze in die Kuchen form geben. Im Tiefkühler mindestens 12 Stunden frieren lassen.

5. Das Parfait 10-15 min vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen. Die Erdbeeren waschen und abtropfen lassen. Das Parfait mit einem Messer aus der Form lösen, auf eine kleine Kuchenplatte ziehen und die Erdbeeren dekorativ darauf und daneben verteilen. Mit den restlichen Schokosplittern bestreuen.

6. Nachdem das Parfait von allen bestaunt wurde, in Stücke schneiden. Und zwar mit einem Messer, das man immer wieder in heißes Wasser taucht.

7. Bevor es schmilzt: schmecken lassen!

*Die Schokosplitter kann man auch selber machen: Dafür dunkle Kuvertüre langsam schmelzen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die geschmolzene Schoko darauf verstreichen. Fest werden lassen und mit einem großen Messer fein hacken.


Steffi hat natürlich noch mehr köstliche Eis Rezepte auf Lager, mit ihnen kannst Du so richtig in das Dolce Vita von Dolcilicious abtauchen. Ob mit oder ohne Eismaschine, hier sind noch mehr von Steffis verführerischen Eis Rezepten:

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, schau doch öfter mal bei dolcilicious vorbei!


Bildquelle: Stefanie Seybold

Kommentare


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos