Blumig

Johannas Flower Power für den Kuchenteller

Du hast Dich schon immer gefragt, wie ein Konditor so eine wunderschön dekorierte Fondant Torte zaubert? Dann gibt es gleich zwei bezaubernde News für Dich: 1. Du brauchst kein Konditor sein, um eine solche Schönheit auf Deiner Kaffeetafel erstrahlen zu lassen. 2. Foodbloggerin Johanna von My tasty little beauties zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du eine sommerliche Margeriten Fondant Torte selber machst. Also ran an den Ofen und los!

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Johanna und backe und blogge auf „My tasty little beauties“ leckere kleine (und große) Schönheiten. Als bekennender Chocoholic verwende ich natürlich gerne Schokolade, aber ich liebees auch pink und bunt. (Ich bin eben ein ewiger Kindskopf! ;-)) Ich freue mich auch über jede Gelegenheit, etwas Außergewöhnliches – wie Motivtorten oder tolle Cupcakes – zu backen und muss ständig etwas Neues ausprobieren.

Heute habe ich euch einen leckeren Marmorkuchen hübsch verpackt im Sommergewand mitgebracht.

Johannas sommerliche Fondant Torte

A tasty little beauty: Johannas sommerliche Fondant Torte

Vanille-Marmorkuchen hübsch verpackt im Sommergewand

6 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
250 g Puderzucker
125 ml Öl
250 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50 g Kakaopulver

200 ml Sahne
200 g Zartbitterschokolade

1 kg weißer Fondant
schwarzer Lebensmittelstift oder schwarze Puderfarbe
gelbe Lebensmittelfarbe (am besten Pulver und Paste)
1 TL Alkohol

1.
Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Öl und Milch hinzugeben. Die trockenen Zutaten bis auf den Kakao langsam unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte den Kakao rühren.

2.
Zwei kleine Springformen einfetten und jeweils abwechselnd mit hellem und dunklem Teig füllen.

3.
Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Die Böden auskühlen lassen und aus der Form lösen.

4.
Die Schokolade mit der Sahne schmelzen und so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Im Kühlschrank cremig-fest werden lassen.

5.
Einen Boden mit Schokocreme bestreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen. Den Kuchen rundherum mit Creme bestreichen und noch einmal in den Kühlschrank stellen.

6.
Den Fondant ausrollen und über den Kuchen legen. Erst die Oberseite, dann den Rand rundherum mit der flachen Hand glattdrücken. Alle Oberflächen sorgfältig glattstreifen. Den überlappenden Rand abschneiden.

7.
Einen Rest Fondant gelb einfärben und eine walnussgroße Kugel formen. In etwa auf die Mitte des Kuchens setzen, etwas plattdrücken und mit einem Zahnstocher kleine Punkte hineinstechen.

8
Mit dem schwarzen Stift Blütenblätter um die gelbe Mitte malen. Die gelbe Puderfarbe mit dem Alkohol (z.B. Rum) anrühren und mit einem Pinsel nach Geschmack die Linien nachziehen.

Wenn ihr einen Zeitplan für größere Fondant-Torten sehen möchtet, schaut doch mal hier vorbei:

Kommentare