Gutes von früher

Eiersalat: Ein Klassiker feiert sein Comeback!

Meike Leyerleam 08.01.2016 um 10:21 Uhr

Was Oma schon gerne gegessen hat, kann heute doch auch nur gut sein, stimmt’s? Stimmt! Bestes Beispiel: ein hausgemachter Eiersalat, der im Sommer jede Grillparty aufpeppt und im Winter die Partybuffets im Sturm erobert. Und dazwischen? Ist Eiersalat der beste Freund von zwei Weißbrotscheiben! Was sich dahinter verbirgt und viele Tipps rund um den Klassiker erfährst Du hier!

Die amerikanische und die deutsche Küche haben auf den ersten Blick vielleicht nicht allzu viel gemeinsam, denn während wir es hierzulande gerne deftig und gut bürgerlich mögen (Braten! Knödel! Sauerkraut!), bleiben die US-Amerikaner gerne ihrem Fast Food (Burger! French Fries! Sandwich!) treu. Schaut man aber genauer hin, entdeckt man doch die eine oder andere Übereinstimmung. Ein Beispiel dafür ist der Eiersalat, der sowohl in der gutbürgerlichen deutschen Küche, als auch bei amerikanischen Feinschmeckern beliebt ist. Und nicht nur da, die Leckerei hat sich mittlerweile in vielen Ländern zu einem beliebten Partygast entwickelt!

Eiersalat in einer weißen Schüssel

Eiersalat überrascht jedes Mal aufs Neue!

Er besteht aus nur wenigen Zutaten und weiß trotzdem (oder genau deswegen) zu überzeugen: Für einen Eiersalat werden hartgekochte Eier in gleichmäßige, kleine Stücke geschnitten und mit einem Dressing aus Joghurt oder Mayonnaise abgeschmeckt. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern kann man dem Ganzen dann die kulinarische Krone aufsetzen. Auch Radieschen, Gewürzgurken, Oliven, Äpfel oder Hähnchenfleisch können Bestandteil von Eiersalat sein, ein Grundrezept, das vorschreibt, wie eine traditioneller Eiersalat auszusehen hat, gibt es nämlich nicht.

Eiersalat international

Allerdings gibt es einige regionale Unterscheidungen, die einen Eiersalat immer wieder zu einem neuen Genuss werden lassen. Während man im Rest der Republik vor allem den klassischen Eiersalat genießt, der mit einem schlichten Salatdressing auskommt, essen badische Feinschmecker ihren Eiersalat am liebsten mit Tomaten und gekochtem, klein geschnittenem Sellerie. In England wird der Salat mit Gewürzgurken, Sardellen und Gloucestersauce – einer Mischung aus Worcestersauce, Mayonnaise, Senfpulver und Cayennepfeffer) serviert. Die Kopenhagener Version von Eiersalat kommt mit Erbsen, Krabben, Räucherlachs und Chatillysauce (die aus Eigelb, Cayennepfeffer, geschlagener Sahne, Meerrettich, Zitronensaft und Sonnenblumenöl hergestellt wird) …HIERFEHLTWAS. Einen Eiersalat provenzalischer Art erkennt der Fachmann an Tomaten, grünen Bohnen, Gewürzgurken, Sardellen, Kapern, Zwiebeln sowie einem Aioli-Dressing. Eine exotische Alternative, die allerdings keine feste regionale Herkunft nachweisen kann, ist ein Eiersalat, der mit Currypulver und Ananas eine köstliche, süß-scharfe Note bekommt. Gebratenes, klein geschnittenes Hähnchenfleisch kann für alle Fleischfans die perfekte Ergänzung dieser Variante sein. Klingt nach jeder Menge kulinarischer Abwechslung, oder? Und hier gibt es sogar noch mehr köstliche Ideen rund um den Eiersalat:

Eiersalat in Szene setzen

Genau wie Nudelsalat oder einem frischen grünen Salat durfte der Eiersalat landauf, landab eine Zeit lang auf keinem Partybuffet fehlen. Diese Hochphase hat die Leckerei (leider) hinter sich gelassen, vermutlich, weil er dank Mayonnaise und Co. nicht wirklich zum heutigen Verständnis von gesunder Ernährung passt. Wir plädieren trotzdem dafür, dass der Eiersalat eine Renaissance erlebt – schließlich ist er einfach und einfach richtig lecker! In den USA hingegen ist der Bann des Eiersalats ungebrochen, er ist beliebt wie eh und je. Das liegt vor allem daran, dass Sandwiches beliebt sind wie eh und je – und Eiersalat sehr gerne und sehr häufig als Belag zwischen zwei Weißbrotscheiben verfrachtet wird. Auch in Kombination mit einem ofenfrischen Bagel kommt Eiersalat richtig gut zur Geltung, ob zum Frühstück oder als Snack für Zwischendurch.

Eiersalat ist alt und verstaubt? Nicht mit diesen leckeren Rezepten, die es verstehen, den Klassiker immer wieder in ein neues Gewand zu hüllen. Probiere es aus und lasse Dich von der kulinarischen Vielfalt überraschen – der Eiersalat wird Dich garantiert nicht enttäuschen!

Bildquelle: iStock/HandmadePictures

Kommentar (1)

  • Meike Leyerle am 08.01.2016 um 15:53 Uhr

    Isst Du gerne Eiersalat?