Kalorienarm

Gurkensalat: Frisch, leicht und sooo lecker!

Katharina Meyeram 07.07.2016 um 14:39 Uhr

Im Sommer geht nichts ohne Salat und auch als frische Beilage zu deftigeren Speisen schmeckt ein knackiges Salätchen besonders gut. Und vor allem eine Zutat landet immer wieder auf dem Tisch. Egal, ob gemischt oder als Hauptkomponente – von Gurkensalat können wir gar nicht genug bekommen. Hier findest Du die besten Gurkensalat-Rezepte!

In einem bunt gemischten Salat mit Salatblättern, Tomaten, Paprika und vielen anderen Zutaten kommen Salatgurken auch immer wieder zum Einsatz. Die grünen Allroundtalente schmecken jedoch auch alleine als Salatbeilage richtig gut. Ein leckerer Gurkensalat passt nicht nur zu deftigen Speisen, sondern punktet auch als Hauptgang in der Mittagspause als besonders kalorienarmes Leichtgewicht.

Gurkensalat ist ein wahres Kalorien-Leichtgewicht

Gurkensalat ist ein wahres Kalorien-Leichtgewicht

Eine Frage kommt jedoch immer wieder auf, wenn es um Gurkensalat geht: Sollte das Dressing mit oder ohne Sahne zubereitet werden? Lecker ist beides und da Gurken selbst mit gerade einmal 16 Kalorien pro 100 Gramm daherkommen, kann auch ein Klecks Sahne nicht schaden. Vielmehr kommt es also auf den Geschmack an. Wenn es um Gurkensalat geht, hat nämlich jeder sein eigenes Geheimrezept.

Gurkensalat ohne Sahne

Ob mit oder ohne Sahne: Das Grundrezept für Gurkensalat ist im Grunde genommen immer gleich. Eine frische Salatgurke wird geschält und in dünne Scheiben gehobelt und mit Salz beträufelt. Das Salz entzieht den Gurken Wasser, das nach einer gewissen Marinierzeit abgegossen wird, um den Gurkensalat nicht zu verwässern. Nun wird meist ein Dressing aus Weißweinessig, Öl, Pfeffer und Dillspitzen zubereitet, das nach Belieben mit Gewürzen und frischen Kräutern verfeinert werden kann.

Gurkensalat mit Sahne

Viele Feinschmecker schwören auf eine sahnige Komponente im Gurkensalat. Dazu wird einfach in das oben beschriebene Dressing ein Klecks saure Sahne eingerührt. Der Salat wird so lecker cremig, ist jedoch auch ein wenig gehaltvoller als sein schlankes Gegenstück. Statt der Sahne kannst Du allerdings auch fettarmen Joghurt in das Dressing einrühren.

Gurkensalat: Varianten aus aller Welt

Nicht nur in Deutschland ist der Gurkensalat eine beliebte Beilage zu Fisch, Fleisch und Gegrilltem. Auf der ganzen Welt gibt es mehr oder weniger verschiedene Varianten des leckeren Klassikers. Die US-amerikanische Version kommt als Gurkenstreifen auf Salatblättern an Sauce Tartare nicht ganz so kalorienarm daher (welch Wunder!), beim britischen Gurkensalat bleibt die Schale dran und die Gurkenscheiben werden mit Sellerie, Sahne und Zitrone gemischt. Russischer Gurkensalat ähnelt sowohl der deutschen Version als auch dem griechischen Tzatziki, das ja auch frische Gurken enthält. In Polen hingegen wird der Gurkensalat anders zubereitet. Hier kommen nicht hauchdünne Scheiben zum Einsatz, sondern die Salatgurke wird in wesentlich dickere Scheiben geschnitten, die erst in Salz mariniert, dann blanchiert (kurz mit heißem Wasser überbrüht) und anschließend in Essig, Zucker, Dill, Pfeffer und Nelken eingelegt wird. Vietnamesischer Gurkensalat kommt süßlich-scharf daher und verspricht ein ungewöhnliches Geschmackserlebnis.

Süßer vietnamesischer Gurkensalat: Rezept

Zutaten für 4 Portionen als Beilage

Vietnamesischer Gurkensalat: Pikant und süßlich

Vietnamesischer Gurkensalat: Pikant und süßlich

1 Gurke

5 Radieschen

1 Handvoll frischer Koriander

1 Handvoll Erbsensprossen

1/2 frische Chilischote

1 EL Sesamöl

Saft von 1/2 Limette

1 TL klarer Honig

1 EL Sesamsamen

Schritt 1: Die Gurke waschen, abtrocknen und längs teilen. Die Kerne entfernen und Salatgurke und Radieschen anschließend mit dem Hobel oder einem scharfen Messer in sehr feine Scheiben schneiden.

Schritt 2: Koriander grob zerpflücken, Kerne der Chili entfernen und diese in dünne Ringe schneiden und beides gemeinsam mit den Erbsensprossen zu den Gurkenscheiben hinzufügen und alles miteinander vermengen.

Schritt 3: Sesamöl, Limettensaft und Honig über den Salat träufeln und untermengen. Den Gurkensalat noch ein wenig durchziehen lassen und mit Sesamsamen bestreut servieren.

Weitere Rezepte für Gurkensalat findest Du in unserer Bildergalerie!

Gerade in der Grillsaison darf ein leckerer Gurkensalat nicht fehlen. Aber auch als Beilage zum Schweinebraten schmeckt der Salatklassiker nicht nur frisch, sondern auch herrlich lecker. Und da Gurken solche Leichtgewichte sind, gönnen wir uns auch gerne mal die sahnige Variante!

Bildquellen: iStock/HandmadePictures, iStock/OlgaLepeshkina

Kommentare


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos