Köstlich überbacken

Nudelauflauf: Mehr als nur Resteverwertung!

Katharina Meyeram 06.07.2016 um 11:46 Uhr

Nudelauflauf ist ein absoluter Alleskönner! Er lässt sich super vorbereiten, improvisieren und schmeckt der ganzen Familie. Ob Du die Pasta vom Vortag mit einer leckeren Käsekruste aufwertest oder Dich an einer raffinierteren Variante versuchst – bei dem überbackenen Gericht sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir haben die schmackhaftesten Nudelauflauf-Rezepte für Dich zusammengestellt.

Einfach, raffiniert, mit Hackfleisch, Schinken oder vegetarisch – kaum ein Gericht lässt sich so gut variieren wie ein Nudelauflauf. Gemeinsam haben die verschiedenen Varianten vor allem eins: Nudelauflauf schmeckt jedem! Von der klassischen Lasagne oder gefüllten Cannelloni bis hin zum amerikanischen Klassiker Mac and Cheese kommt überbackene Pasta auf der ganzen Welt auf den Tisch. Und ist nicht selten vor allem bei kleinen Schleckermäulern besonders beliebt.

Nudelauflauf schmeckt der ganzen Familie!

Nudelauflauf schmeckt der ganzen Familie!

Dass der Nudelauflauf ein so beliebtes Familienessen ist, ist eigentlich ziemlich logisch. Schließlich kann man die köstliche Speise sehr gut vorbereiten und auch mit wenigen Zutaten einen absoluten Leckerbissen zaubern. Einfach alle Zutaten in eine Auflaufform geben, Käse drüber und sobald alle Familienmitglieder zu Hause sind in den Ofen schieben – eine gute halbe Stunde später genießt die ganze Familie den herzhaften Nudelauflauf.

Nudelauflauf mit Hackfleisch

Nudeln und Hackfleisch passen besonders gut zusammen. Das wissen wir nicht erst, seit wir als Kinder das erste Mal Spaghetti Bolognese gegessen haben. Auch im Nudelauflauf macht sich würziges Hack ganz großartig. Egal, ob als Lasagne mit den Nudelplatten, die erst im Ofen mit dem Fleisch und der Béchamelsoße mitgaren oder in Kombination mit anderen Nudelsorten, mit einer tomatigen Soßenbegleitung oder sahnig – Nudelauflauf mit Hackfleisch gelingt immer und erfreut sich großer Beliebtheit.

Nudelauflauf mit Schinken

Auch die Variante mit Schinken ist bei Groß und Klein beliebt. In Italien kommt der Klassiker Nudeln „al forno“, also „überbacken“, neben oder statt des Hackfleischs oftmals mit Schinkenstreifen daher. Die geben dem Gericht zusätzliche Würze. Doch eigentlich – und das ist das Beste am Nudelauflauf – bleiben die Zutaten ganz Dir überlassen. Du hast noch Putenfiletstreifen vorrätig? Kurz anbraten und mit Nudeln und Soße in die Auflaufform geben. Dir steht der Sinn nach Meeresfrüchten? Auch die machen sich super im Nudelauflauf.

Vegetarischer Nudelauflauf

Auberginen schmecken super im Nudelauflauf!

Auberginen schmecken super im Nudelauflauf!

Doch nicht nur Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte können Deinem Nudelauflauf das gewisse Extra verleihen. Auch jede mögliche vegetarische Variante ist denkbar und besonders schmackhaft. Gib neben den Nudeln und der Soße einfach verschiedene Gemüsesorten mit in die Auflaufform. Wenn das Gemüse verschiedene Garzeiten besitzt, musst Du einige Sorten eventuell vorkochen. Möhren und Brokkoli beispielsweise. Wenn Du eine sahnefreie Soße und veganen Streukäse benutzt, kannst Du einen Nudelauflauf auch völlig ohne tierische Produkte zubereiten – Du siehst, der Nudelauflauf ist wahrlich ein Alleskönner!

Rezept: Rigatoni al forno

Rigatoni al forno

Rigatoni al forno

Zutaten für 4 Personen:

500 Gramm Rigatoni

1 kleine Zwiebel

1 Esslöffel Olivenöl

200 Gramm Rinderhackfleisch

70 Gramm Tomatenmark

100 Milliliter Gemüsebrühe (frisch oder instant)

200 Milliliter süße Sahne

1 Teelöffel Butter

200 Gramm gekochter Schinken

200 Gramm Mozzarella

100 Gramm geriebener Parmesankäse

1 Lorbeerblatt

Oregano, Salz, Pfeffer

Schritt 1: Nudeln mit etwas Salz al dente kochen. Zwiebeln fein würfeln und in dem Olivenöl glasig dünsten, anschließend das Hackfleisch dazugeben und gut anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und Sahne hinzugeben.

Schritt 2: Tomatenmark und die Hälfte des Parmesankäses unterheben, mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten köcheln lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Schinken in Streifen schneiden.

Schritt 3: Nudeln in eine mit der Butter gefettete Auflaufform geben, Schinken drüberstreuen und alles gut mit Soße bedecken. Eventuell noch einmal durchmischen. Nun den Mozzarella in Scheiben schneiden und auf die Nudeln schichten. Anschließend den restlichen Parmesam darüberstreuen.

Schritt 4: Nudelauflauf auf der mittleren Schiene backen, bis der Käse geschmolzen und leicht knusprig ist. Fertig!

Mehr Rezepte findest Du hier in unserer Bildergelerie!

Welcher Käse für Nudelauflauf?

In dem obigen Rezept wird für die Käsekruste auf dem Nudelauflauf Mozzarella verwendet. Parmesan ergänzt den eher milden Käse mit seinem würzigen Geschmack besonders gut. Du kannst jedoch auch viele andere Käsesorten für einen Nudelauflauf benutzen. Gouda, Emmenthaler und Edamer sind besonders beliebt und werden im Supermarkt häufig bereits gerieben angeboten. Auch Feta schmeckt gut in einem Nudelauflauf, jedoch schmilzt er nicht wie andere Käsesorten. Welchen Käse Du letztendlich verwendest, bleibt natürlich Dir überlassen. Ein besonders gutes Ergebnis liefern Sorten, die einen Fettanteil von mindestens 40 Prozent haben.

Ob aus den Resten vom Vortag oder nicht, mit Fleisch oder vegetarisch, klassisch oder experimentell – einen Nudelauflauf kannst Du genau so zubereiten, wie Du es gerne hättest. Wir wünschen guten Appetit!

Bildquellen: iStock/HandmadePictures, iStock/travellinglight, iStock/Joe Gough

Kommentare


Rezepteforum

Lebensmittel online bestellen

0

Obblet am 26.09.2016 um 04:11 Uhr

Guten Tag, in der heutigen Zeit kann man ja alles im Internet bestellen, da gibt fast keine Ausnahmen....

Leicht aufwendiges Gericht gesucht

3

Cleratrix am 20.09.2016 um 23:16 Uhr

Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses Wochenende füreinander kochen...

Vegetarisches Geliermittel

0

LighthouseJuist am 19.09.2016 um 10:21 Uhr

Vor einigen Tagen habe ich das neue vegetarische Geliermittel von Dr. Oetker getestet. Der erste Test war...

Rezepte-Videos