Nackt-Sushi

Body Sushi: Essen von nackten Frauenkörpern

Nina Rölleram 29.08.2016 um 17:41 Uhr

Bei diesem Food-Trend handelt es sich nicht um eine neue Zubereitungsart von Sushi, sondern um die doch sehr spezielle Art des Servierens. Anstatt auf Tellern dient beim Body Sushi ein nackter Frauenkörper als lebende Servierplatte. Die Idee des Body Sushis oder Nyotaimori ist dabei schon sehr alt und tief verwurzelt in der Geisha-Kultur Japans. Wir zeigen Dir, wie dieses Nackt-Sushi heute zelebriert wird und wie sich die Frauen dabei eigentlich fühlen.

Die Verbindung von nackten Körpern und Essen haben wir in anderen Kontexten schon einmal gehört. Spontan kommen uns da klischeehafte Bilder von Erdbeeren und Sahne auf nackten Körpern beim sexuellen Vorspiel in den Sinn. Doch in der Regel verspeisen wir keine kompletten Mahlzeiten von nackten Körpern – vor allem nicht in öffentlichen Restaurants. Beim Body Sushi wird aber genau dies getan: Eine nackte Frau liegt auf einem Tisch und dient als Servierteller für Sushi-Spezialitäten, die auf ihr drapiert werden. Wie es zu dieser abgefahrenen Praxis kam, erfährst Du hier!

Body Sushi

Beim Nyotaimori oder Body Sushi handelt es sich um eine alte japanische Tradition, die heute in einem meist weniger zeremoniellen Rahmen wieder auflebt.

Vom Nyotaimori zum Body Sushi

Body sushi

Body Sushi ist besonders auf Junggesellenabschieden beliebt.

Die Bezeichnung Body Sushi oder Nackt-Sushi hat sich erst in den letzten Jahren etabliert. Ursprünglich kommt das Servieren von Sushi auf nackten Frauenkörpern aus der Samurai-Ära in Japan. Damals fand Nyotaimori in den Häusern von Geishas statt und diente dem Zelebrieren einer gewonnenen Schlacht. Traditionelles Body Sushi wird in Japan als Kunstform angesehen. Die Stimmung beim Body Sushi soll weniger frivol, sondern vielmehr höflich und distanziert sein. Es ist streng verboten, mit den Nackt-Models zu sprechen oder ihre Körper zu berühren. Zur Gewährleistung der Hygiene werden klassischerweise Bananenblätter verwendet, um den direkten Hautkontakt mit dem Sushi zu vermeiden. Aufgrund strengerer Hygienevorschriften müssen die Body Sushi-Models in Amerika zusätzlich mit Klarsichtfolie eingewickelt werden.

Werden Frauen beim Body Sushi zu Sexobjekten degradiert?

Body Sushi

Body Sushi-Models müssen in der Lage dazu sein, über Stunden still zu liegen.

Während es sich beim klassischen Nyotaimori noch um eine Kunstform mit strengen Regeln handelte, wird Body Sushi heutzutage meist in völlig anderen Rahmen praktiziert. Body Sushi-Events findet man in Großstädten meistens in Stripclubs oder in privat angemieteten Räumen für Junggesellenabschiede. Von höflicher Distanz ist hier meist nur noch wenig bemerkbar. Stattdessen wird damit geworben, Sushi auch direkt mit dem Mund von den Nippeln des Nacktmodels essen zu können. Auf solchen Events ist die sexuelle Konnotation eindeutig. Und der Anblick einer nackten Frau, die auf einem Tisch liegt und durch ihre Bewegungslosigkeit zur Verfügung stehen muss, wirft Fragen auf, wie sich die Nacktmodels beim Body Sushi eigentlich fühlen. Klar ist, dass die Models lernen müssen, über mehrere Stunden regungslos da zu liegen. Außerdem dürfen sie nicht kälteempfindlich sein, da Sushi nicht zu warm serviert werden sollte. Bei der Recherche nach Body Sushi-Events bekommt man schon den Eindruck, dass es sich bei den meisten um die etwas weniger stilvollen Partys handelt. Das Essen von einem nackten Frauenkörper steht heutzutage wohl eher für sexuelle Anrüchigkeit und Dekadenz.

Luxury boat party body sushi #luxury #luxurylife #luxurylifestyle #model #models #fotos #sesion #modeling #sushi #bodysushi

A photo posted by Piotr Tenerife Luxury events (@dragon_kiss_eventos) on

Nantaimori: Die männliche Variante

Auch wenn sich diese Variante nur äußerst selten findet, gibt es Body Sushi auch von nackten Männerkörpern. Der japanische Fachbegriff hierfür lautet Nantaimori.

Genauso wie beim Nyotaimori findet diese Spielart heutzutage meist im feucht-fröhlichen Rahmen von Junggeselinnenabschieden statt und erinnert auch nur noch vom Namen her an die traditionelle japanische Form.

#sashimi #nantaimori

A video posted by Devin Tejasukmono, S.Ars. (@zhqdtsarc) on

Anders als die meisten Teller und Servierplatten kann man die menschlichen Körper natürlich auch beidseitig verwenden. Wer sein Sushi also lieber von Hinterteilen, anstatt von Brüsten genießen will, kann dies mit dem Model absprechen.

#nantaimori #CocinaHot #cocinaAfrodisiaca #cocinaErotica #alimentosQuedespiertanPasiones #muypronto

A photo posted by Chef Enmanuel Ari (@chefenmanuelari) on

Was hältst Du von Body Sushi? Vergeht Dir beim Gedanken von Essen auf nackten Körpern eher der Appetit oder würdest Du zu gerne Deine Sashimi und Maki von einem knackigen Männerpo genießen? Natürlich kannst Du Body Sushi auch einfach zu Hause mit Deinem Partner ausprobieren. Das passende Sushireis-Rezept haben wir hier für Dich!

Bildquelle: Getty Images/Rob Kim

Kommentare


Mehr zu Food News & Trends