Marmelade gehört zu den klassischen Geschenkideen aus der Küche.
Jessica Tomalaam 01.11.2016

Die Fragen nach dem passenden Geschenk zu besonderen Anlässen oder einfach nur, wenn man jemandem eine kleine Freude machen möchte, beschäftigt uns alle immer wieder. Denn natürlich wollen wir nicht einfach nur etwas kaufen, sondern wollen am liebsten etwas verschenken, dass auch eine persönliche Note hat. Damit soll der Beschenkte natürlich auch das Gefühl bekommen, dass wir uns wirklich mit seinem Geschenk auseinandergesetzt haben. Eine tolle Idee sind immer Geschenke aus der Küche. Sie lassen sich super individualisieren und sind auch noch selbst gemacht. Und darüber freuen wir uns doch am meisten.

Im Hinblick auf die kommende Weihnachtszeit haben wir fünf tolle Geschenkideen aus der Küche für Dich herausgesucht, die Du ganz einfach selbst machen kannst und die Deine Freunde und Verwandten bestimmt gerne verzehren werden.

# 1 Friesischer Teelikör

Wenn es draußen richtig kalt ist, wärmt nichts so gut, wie ein Schluck warmer Tee, vor allem einer mit Schuss. Warum also nicht mal einen leckeren friesischen Teelikör verschenken, den Du einfach in eine schöne Flasche abfüllen kannst.

Du brauchst: 200 g Kandiszucker, 250 ml Wasser, 45 g Friesenteemischung, 250 ml braunen Rum, 1 Vanilleschote, 1 Bio-Orange

Friesischer Teelikör

Du kannst den Teelikör auch mit Zimt oder Zitronen verfeinern.

So geht’s: Zunächst musst Du den Kandiszucker mit 250 ml Wasser zum Kochen bringen und etwa fünf Minuten lang auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei entsteht so eine Art Zuckersirup, den Du anschließend zum Kühlen beiseitestellen kannst. Nun bereitest Du den Tee ganz normal mit etwa 750 ml Wasser in einer Teekanne zu, lässt ihn etwa vier Minuten lang ziehen und gießt den Tee dann über ein Sieb ab, um die Teeblätter zu entfernen. Denn Tee fängst Du in einer Schüssel auf und mischt ihn mit dem Zuckersirup und dem Rum. Das Mark der Vanilleschote auskratzen, die Bio-Orange heiß abspülen und die Schale ganz dünn abschneiden. Beides zu der Teemischung geben und nochmal gut durchmischen. Der Teelikör muss nun etwa zwei Wochen lang ziehen, die Orangenschalen solltest Du aber nach ein bis zwei Tagen entfernen. Anschließend kannst Du den Likör in die Flaschen abfüllen, gut verschließen und vielleicht noch hübsch mit einer Schleife dekorieren. Fertig!

# 2 Selbst gemachte Schokotafeln

Eine von vielen tollen Geschenkideen aus der Küche sind außerdem bunte Schokoladentafeln, die Du ganz einfach selber machen (und natürlich auch selbst verzehren) kannst.

Schoko

Selbstgemachte Schokotafeln sind ganz schnell verputzt.

Du brauchst: 250 g Vollmilch- oder Zartbitterschokolade, 250 g weiße Schokolade, 50 g Kokosfett, Pistazien, Oreo-Krümel, Cranberries, Smarties, Zuckerperlen, Kokosflocken oder andere Kleinigkeiten zum Garnieren

So geht’s: Zuerst musst Du die beiden Schokotafeln getrennt voneinander zerhacken und mit je 25 g Kokosfett in einem Wasserbad schmelzen. Deine Deko solltest Du bereits etwas zerkleinert haben, denn gleich muss es schnell gehen. Die flüssige Schokolade gibst Du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (entweder getrennt oder Du lässt sie ineinander verlaufen) und belegst sie nun so lange sie noch flüssig ist mit den Zutaten Deiner Wahl. Anschließend musst Du die Schokolade gut trocknen lassen und kannst sie danach entweder mit einem Messer zerteilen oder auseinanderbrechen, in durchsichtigen Folienbeuteln hübsch verpacken und schon sind sie bereit zum Verschenken. Vielleicht kannst Du noch ein kleines Schildchen daran befestigen, auf dem Du der Schokolade einen Namen gibst und auch vermerkst, bis wann die Schokolade haltbar ist. Nämlich etwa zwei Wochen.

# 3 Kuchen-Backmischungen im Glas

Eine süße Geschenkidee aus der Küche sind auch selbst gemachte Kuchen-Backmischungen im Glas, die der Beschenkte dann bei Gelegenheit einfach nur noch mit ein paar Zutaten verrühren, und in den Backofen stecken muss. Wie wäre es zum Beispiel mit diesem leckeren Schoko-Bananen-Kuchen?

Du brauchst: 150 g Mehl, 1 gestrichener TL Backpulver, 50 g brauner Zucker, 50 g Zucker, 3 EL Kakaopulver, 50 g Bananenchips und 50 g gehackte Zartbitterschokolade, eine Prise Salz

Geschenkideen aus der Küche

Backmischungen im Glas sind eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.

Die Zubereitung: Für Deine selbst gemachte Backmischung brauchst Du ein großes, verschließbares Glas. Zuerst vermischst Du das Mehl mit dem Backpulver und gibst eine Prise Salz dazu. Das ist die unterste Schicht in Deinem Glas. Darüber gibst Du dann den Zucker und drückst ihn mit einem Löffel gut fest. Zuletzt gibst Du das Kakaopulver, die Bananenchips und die Zartbitterschokolade in das Glas. Wichtig ist, dass das Glas wirklich bis oben hin voll ist, damit Deine Mischung sich nicht schon vor dem Backen vermischt.

Die Backmischung musst Du nun noch mit einer Anleitung zum Backen versehen, denn zusätzlich braucht der Bäcker noch 130 g weiche Butter, 2 große Eier und 30 ml Milch für seinen Kuchen. Die Butter wird mit den Eiern schaumig geschlagen, bevor die Backmischung untergerührt wird. Anschließend die Milch schlückchenweise dazugeben und den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backmischung in kleine Förmchen oder eine Kastenform geben und etwa eine halbe Stunde lang backen.

# 4 Selbst gemachtes Zitronenöl

Wer weiß, dass er einem kleinen Gourmetkoch mit seinem Geschenk aus der Küche eine Freude machen möchte, der sollte sich an diesem selbst gemachten Zitronenöl versuchen. Dafür brauchst Du nur rund 500 ml Rapsöl und die Schale von zwei Bio-Zitronen. Die Zitronen musst Du zunächst unter heißem Wasser sehr gut abspülen. Anschließend brauchst Du einen Sparschäler, mit dem Du die Schale der Zitrone so dünn wie möglich abschälst, damit Du nicht so viel von der bitteren, weißen Haut in Deinem Zitronenöl hast.

Geschenkideen aus der Küche

Zitronenöl ist schnell gemacht.

Nun gibst Du die Schale einfach in eine verschließbare Flasche und füllst sie mit dem Rapsöl auf. Das Zitronenöl muss mindestens zwei Wochen lang an einem dunklen Ort ziehen. Außerdem wäre es gut, wenn Du die alte Zitronenschale nach ein paar Tagen durch frische ersetzt. Dafür musst Du das Zitronenöl nur durch ein Sieb in eine andere Flasche umfüllen, die bereits mit neuen Zitronenschalen gefüllt ist. Nach den zwei Wochen füllst Du das Zitronenöl noch ein letztes Mal in eine Flasche um und gibst nun keine Zitronenschalen mehr dazu, da der Geschmack intensiv genug sein sollte. Fertig ist Deine Geschenkidee aus der Küche!

# 5 Für den feurigen Geschmack: Chili-Salz

Wer gerne scharf isst, wird dieses Geschenk einfach lieben! Denn Chili-Salz ist im Geschäft leider meist sehr teuer und wird deshalb vielleicht nicht so oft gekauft, wie man es eigentlich gerne kaufen würde. Dabei kannst Du Chili-Salz für kleines Geld selber machen und auch super als Geschenkidee nutzen.

Das brauchst Du: 50 g getrocknete Chilis, 200 g Salz

So geht’s: Die getrockneten Chilis zerkleinerst Du einfach in der Küchenmaschine, gibst 2 EL Salz dazu und zerkleinerst alles nochmal. Dann siebst Du das Chili-Salz, sodass die Chiliflocken im Sieb zurückbleiben. Du kannst sie entweder noch zu dem Chili-Salz geben oder das Chili-Salz ohne die Chiliflocken nutzen. Nun gibst Du das restliche Salz dazu und mischst alles noch einmal gut durch. Fülle das Chili-Salz nun in kleine Mason-Jar-Gläser (bekommst Du bei Amazon*) um, verpacke sie noch nett und schon sind sie bereit dafür, verschenkt zu werden.

Bildquellen: iStock/margouillatphotos, iStock/Alena Brozova, iStock/Jasmina81, iStock/Malinkaphoto, iStock/mady70

* Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich