Meike Leyerle am 24.09.2015

Hoch die Tassen! Wer gerne und viel Kaffee trinkt, muss sich keine Sorgen um seine Herzgesundheit machen: Wie schwedische Forscher jetzt in einer groß angelegten Studie herausfanden, löst Kaffee keine Herz-Rhythmus-Störungen aus, wie bislang häufig angenommen.

Mehr als 76.000 Erwachsene trinken zwölf Jahre lang Kaffee – und es passiert nichts! Für ihre Studien begleiteten die Forscher der Stockholmer Karolinska-Univeristät die Probanten mehr als ein Jahrzehnt und beobachteten dabei ihren Kaffeekonsum sowie ihre Herzgesundheit. Mit einem eindeutigen Ergebnis: Kaffee erhöht das nicht Risiko, Vorhofflimmern zu erleiden.

Kaffeebohnen auf Holz

Eine neue Studie belegt: Kaffee schädigt das Herz nicht

Dabei scheint es auch keine Rolle zu spielen, wie viel Kaffee die Studienteilnehmer tranken, denn auch bei hohem Kaffeekonsum trat die häufigste Form der Herz-Rhythmus-Störungen nicht auf. Neben ihren eigenen Daten, die sie jetzt im Fachjournal „BMC Medicine“ veröffentlichten, analysierte die Forschergruppe um Studienleiterin Susanna Larsson weitere Untersuchungen mit insgesamt 250.000 Probanten. Und auch diese Analyse ergab kein erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern bei Kaffeekonsum.

Kaffee macht nicht krank

Studienleiterin Larsson zeigt sich erfreut über die Ergebnisse ihrer Untersuchung: „Das ist wichtig für alle Menschen, die gern Kaffee trinken. Sie können weiter ihrem Genuss nachgehen, ohne sich sorgen zu müssen, eine Rhythmusstörung zu bekommen.“ Vorhofflimmern ist die häufigste Form von Herz-Rhythmus-Störungen, symptomatisch für diese Erkrankung ist ein unregelmäßiger und deutlich erhöhter Herzschlag. Wird es nicht behandelt, kann das Vorhofflimmern Blutgerinnsel und Schlaganfälle auslösen. Lange stand Kaffee im Verdacht, solche und andere Schädigungen des Herzens auszulösen oder zumindest zu fördern, doch die schwedische Studie widerlegt diese Annahme jetzt. Alle Kaffeefans können also erleichtert aufatmen und sich ihr Lieblingsgetränk sorgenfrei schmecken lassen.

Kein Morgen ohne Kaffee! Wer bislang bei jeder Tasse ein schlechtes Gewissen hatte und sich sorgte, dass Kaffee das Herz schädigen kann, der kann sich dank Susanna Larsson und ihren Kollegen jetzt entspannt zurücklehnen und sich den Kaffee noch mehr schmecken lassen. Wir sagen Prost!

Bildquelle: iStock/WatAmore


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Meike Leyerle am 24.09.2015 um 17:44 Uhr

    Entwarnung für alle Kaffeetrinker, ihr Lieblingsgetränk schädigt das Herz doch nicht. Wie viele Tassen Kaffee trinkst Du am Tag?

    Antworten

Teste dich