Donut Fries
Jessica Tomalaam 23.02.2017

Pommes als kleiner Snack am Mittag und Donuts zum Kaffee trinken am Nachmittag? Wir haben eine gute Nachricht für Dich, denn Du musst Dich gar nicht mehr entscheiden: Donut Fries, also Pommes aus Donut-Teig, sind der neue Food-Trend und sehen wirklich so lecker aus, dass wir uns gerade nichts anderes wünschen, als so eine Portion vor uns liegen zu haben.

Warum ist eigentlich noch nie vorher jemand auf diese geniale Idee gekommen? Den natürlich muss Donut-Teig nicht in seiner typischen runden Form mit Loch in der Mitte gebacken werden. Auch in Pommes-Form sehen Donuts echt gut aus und schmecken bestimmt auch so.

HAPPY FRY-DAY! 🍟🍩 Fresh donuts all night! 📷: @pham_bot • • • #californiadonuts #donutfries #donuts

A post shared by California Donuts #21 (@californiadonuts) on

Erinnert Dich der Zucker auch an das Salz auf normalen, knusprigen Pommes? Die fertigen Donut Fries werden nämlich nach dem Backen in Zucker gewendet. Statt Ketchup tunkst Du sie einfach in geschmolzene Schokolade und garnierst sie mit Zuckerperlen oder Mandeln. Hmm, lecker!

So bereitest Du die Donut Fries zu

Für den Donut Fries Teig brauchst Du: 1 Päckchen Trockenhefe, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 2 TL warmes Wasser, 150 ml warme Milch, 70 g Zucker, 450 g Mehl, 1 TL zerlassene Butter, eine Prise Salz und Pflanzenfett zum Frittieren. Zum Verzieren brauchst Du noch etwas Puderzucker, geschmolzene Schokolade, ein paar Zuckerperlen und klein gehackte Nüsse.

So geht’s:

  1. Zuerst brauchst Du eine große Schüssel, in die Du die Hefe, das lauwarme Wasser und eine Prise Zucker gibst. Einmal gut verrühren. Nun deckst Du die Schüssel mit einem Tuch ab und lässt die Mischung etwa 10 Minuten lang stehen.
  2. In der Zwischenzeit kannst Du schon mal das Mehl mit dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen und eine Prise Salz untermischen. Dazu gibst Du die Milch, ein Ei und die geschmolzene Butter. Alles gut verquirlen und die Hefemischung dazugeben.
  3. Nun brauchst Du einen Handmixer mit Knethaken oder eine Küchenmaschine (das macht die Arbeit leichter). Einfach gut durchkneten und anschließend muss der Hefeteig mindestens eine Stunde lang gehen. Am besten solltest Du ihn dabei mit einem Tuch abdecken.
  4. Danach rollst Du den Teig etwa 3 cm dick auf der Arbeitsfläche aus und schneidest etwa 2 cm dicke Streifen. Diese werden nun in einer Fritteuse oder in einem großen Topf mit etwas Pflanzenfett bei etwa 150 Grad frittiert.
  5. Jetzt abtropfen lassen, wie gewünscht verzieren und genießen!

Donut Fries: So kannst Du sie genießen

Klassisch mit Zucker:

This is what the universe telling me to stop dieting looks like. #donutfries

A post shared by Zoe G (@thesubtlemummy) on

Verziert mit Schokolade und Streuseln:

Oder als süße Burger und Pommes-Variante:

Auch zum Eis sehen die Donut Fries absolut köstlich aus:

Sehen diese Dessert-Vorschläge für Donut Fries nicht einfach superlecker aus? Wir müssen wohl erstmal in der Küche verschwinden und uns selbst ein paar Donut Fries zaubern.

Bildquelle: iStock/merc67

* Partner-Link

Hat Dir "Leckere Versuchung: Pommes aus Donut-Teig!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich