Kalorien sparen Reis
Jessica Tomalaam 20.10.2016

Wer sein gesundes Fischgericht mit etwas gedünstetem Gemüse und einer Portion Reis aufpeppt, hat ganz schnell eine Menge Kalorien auf dem Teller, obwohl das Gericht an sich natürlich echt gesund ist. Schließlich enthält Fisch hochwertiges Eiweiß, wertvolle Omega-3-Fettsäuren, viel Vitamin D, Jod und Selen. Und auch Gemüse und Reis sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Reis hat aber leider auch viele Kalorien und Kohlenhydrate. Mit einem einfachen Trick kannst Du aber einen Großteil davon einsparen. Wir sagen Dir, wie das geht.

Reis kann natürlich super in verschiedenen Rezepten oder als pure Beilage verwendeten werden, viele vergessen aber dabei, dass allein auf 100 Gramm gekochten, weißen Langkornreis rund 130 Kalorien und 28 Gramm Kohlenhydrate kommen. Reis ist ja schließlich auch eine super Sättigungsbeilage. Denn das Getreide enthält viel Stärke und liefert dem Körper reichlich Energie. Wer allerdings bedenkenlos schlemmen möchte, ohne Kalorien zu zählen, kann es entweder mit der Reisdiät versuchen oder mal diese Methode ausprobieren:

Kalorien sparen mit Kälte und Kokosöl

Forscher aus Sri Lanka haben nämlich herausgefunden, dass Reis durch bloßes Kaltstellen und einen Schuss Kokosöl gleich viel energieärmer wird. Das liegt daran, dass Reis zwei verschiedene Stärke-Typen enthält. Einmal die Stärke, die in unserem Körper in Zucker aufgespaltet wird und uns Energie liefert und einmal die resistente Stärke, die in unserem Verdauungssystem nicht abgebaut wird und dadurch auch viel weniger Energie liefert. Der Chemiker Sudhair James fand einen Weg, wie der Anteil der resistenten Stärke im Reis erhöht werden kann.

Reis kochen

Etwas Kokosöl im Reiswasser verändert die Stärkestruktur.

So bereitest Du den kalorienarmen Reis zu

Dafür musst Du einfach etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und einen Teelöffel Kokosöl dazugeben. Sobald das Wasser kocht, gibst Du etwa 200 Gramm Reis dazu und lässt diesen etwa 20 bis 25 Minuten lang köcheln. Wir hoffen, dass Du den Reis nicht sofort verzehren möchtest, denn damit Du weniger Kalorien und Kohlenhydrate zu Dir nimmst, musst Du den Reis erstmal rund zwölf Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Danach kannst Du den Reis in der Mikrowelle erhitzen und verzehren. So liefere der Reis rund 10 bis 15 Prozent weniger Energie als normaler Reis, der ohne Kokosöl zubereitet und direkt nach dem Kochen verzehrt wird.

Die Wirkungsweise erklären die Forscher so: Während des Kochens ziehe das Kokosöl in den Reis ein und verändere die Stärkestruktur, sodass wir wieder resistente Stärke haben, die nicht mehr von unseren Enzymen im Verdauungstrakt verarbeitet werden können. Die Kühlung bewirke dasselbe, da sich die Wasserstoffbinden verändern. Damit steht dem Abendessen nichts mehr im Weg!

Bildquelle: iStock/nata_vkusidey, iStock/Geo-grafika

* Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?