Winoffee

Kaffee mit Wein

Winoffee: Solltest Du die Kreation probieren?

Nina Rölleram 04.04.2017 um 10:23 Uhr

Bist Du ein absoluter Kaffeejunkie und trinkst auch gerne mal ein Glas Rotwein? Bestimmt bist du aber noch nie auf die Idee gekommen, diese beiden Getränke miteinander zu vermischen. Eine amerikanische Kaffeerösterei hat nun aber genau dies getan und ermöglicht Dir ab sofort, bei Deinem morgendlichen Kaffeegenuss auch das wohlige Aroma von Rotwein zu schmecken. Ob Du diese Kreation auch selbst zusammenmischen kannst und wie viel Alkohol noch in dem sogenannten Winoffee steckt, erfährst Du hier.

Für die Herstellung von Winoffee wird zwar Wein verwendet, aber das Getränk ist alkoholfrei.

Für die Herstellung von Winoffee werden Kaffeebohnen in Rotwein eingelegt.

Kaffee mit Wein mischen: Kann das gut gehen?

Ich kann sowohl einem kräftigen Espresso als auch einem trockenen Rotwein etwas abgewinnen. Doch wenn ich mir vorstelle, diese beiden Aromen miteinander zu verbinden, kommt beim besten Willen kein schmackhaftes Getränk dabei heraus. Herben Kaffee mit säuerlichem Rotwein zu mischen – das passt doch einfach irgendwie nicht zusammen. Habe ich mir die Sache vielleicht wie einen Glühwein mit einem Schuss Kaffee vorzustellen? Bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass wohl eher genau das Gegenteil der Fall ist: Die Kaffeerösterei Molinari Private Reserve legt geröstete Kaffeebohnen für einen längeren Zeitraum in Rotwein ein, trocknet diese dann wieder und bietet sie seinen Kunden schließlich abgepackt als Wine Infused Coffee an. Die Bezeichnung Winoffee hat die eigenartige Kreation erst hinterher von Journalisten bekommen, die dem Getränk einen griffigeren Namen geben wollten.

Auch andere kleinere Kaffeehersteller sind dem Beispiel gefolgt und legen Kaffeebohnen in Deine Lieblingsweinsorte ein. Durch das Einlegen saugen die Kaffeebohnen das komplexe Aroma des Weins auf und entfalten dieses anschließend beim Aufbrühen wieder. Am besten soll Winoffee mit der French Press-Methode funktionieren, allerdings ist auch der Genuss als Filterkaffee mit der Handaufguss-Methode möglich. Wie diese genau funktioniert, erklären wir Dir hier. Durch die Zugabe von Milch entfaltet sich sogar zuerst der Weingeschmack in Deinem Mund und erst anschließend das Kaffeearoma.

Wie viel Alkohol steckt im Rotwein-Kaffee?

Um es kurz zu machen: Im Winoffee steckt kein Alkohol mehr, denn bei diesem Getränk handelt es sich viel mehr um aromatisierte Kaffeebohnen als um ein tatsächliches Mischgetränk aus Rotwein und Kaffee. Kaffeegourmets werden am Winoffee daher wohl eher ihre Freude haben als Menschen, die nach einem 2-in-1-Getränk mit Koffeinkick und Schwips suchen. Wenn Du also sowohl Kaffee als auch Rotwein liebst, ist es wohl eine bessere Idee, beide Getränke einfach separat zu ordern und zu genießen.

Puristen trinken ihren Espresso und Rotwein wohl sowieso lieber ohne irgendwelche Extras. Doch natürlich ist es erlaubt, auch ein wenig herumzuexperimentieren. Denn manchmal kommen dabei auch wirklich leckere neue Mischgetränke heraus. Bei dieser heißen Schokolade mit Rotwein zum Beispiel läuft uns wirklich das Wasser im Mund zusammen!

Bildquelle: iStock/LemonSeed, iStock/Anastasya

*Partner-Links


Kommentare