Preiswert

Lecker vegetarisch: Shakshuka-Rezept aus Israel

Nina Rölleram 30.09.2016 um 17:15 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Wenn Du an die israelische Küche denkst, dann vermutlich erst mal an Hummus und Falafel. Israel hat aber aufgrund der Vermischung von jüdischer Kultur mit unterschiedlichen Einwanderergruppen kulinarisch noch viel mehr zu bieten. Uns hat es besonders das einfache Eiergericht Shakshuka angetan, das nicht nur lecker, vegetarisch und glutenfrei, sondern auch noch super preiswert zuzubereiten ist. Wir erklären Dir in unserem einfachen Shakshuka-Rezept, wie Du diese Köstlichkeit Schritt für Schritt nachkochen kannst.

Shakshuka gilt in Israel als Nationalgericht und wird dort vor allem zum Frühstück zusammen mit geröstetem Pitabrot genossen. Die aromatische Mahlzeit basiert auf einer Tomatensoße mit Chilischoten und Zwiebeln, in der Eier sanft pochiert werden. Ursprünglich gelangte das Gericht vermutlich über tunesische und maghrebinische Juden ins Land und wurde schnell populär. Trotz, oder vielleicht gerade wegen der einfachen Zutaten ist es ein äußerst beliebtes Gericht zu jeder Tageszeit.

Shakshuka Rezept

Shakshuka wird traditionell zum Frühstück gegessen, eignet sich aber auch als leichtes Mittagsessen oder zum Abendbrot.

Alles, was Du für Shakshuka brauchst

Für unser Shakshuka-Rezept benötigst Du lediglich Eier, frische Paprika, Chilischoten, Tomaten aus der Dose, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl, Zitronensaft und ein paar Gewürze. Besonders aromatisch schmeckt Shakshuka, wenn Du am Ende frischen Koriander darauf streust. Wenn Du aber zu den Personen gehörst, die frischen Koriander nicht ausstehen können, kannst Du auch Petersilie verwenden. Achte aber darauf, glatte Petersilie zu verwenden, da krause Petersilie geschmacklich nicht so gut zu diesem Gericht passt. Wir zeigen Dir in unserem Shakshuka-Rezept die einfache Variante. Du kannst das Gericht aber auch noch mit geschmorten Auberginen, frischem Blattspinat oder Feta verfeinern. Besonders authentisch wirkt Shakshuka, wenn Du es direkt aus der stählernen oder gusseisernen Pfanne servierst. Auf diese Weise bleibt das Gericht auch schön lange warm. Dazu reichst Du am besten geröstetes Pita-, Lavash- oder einfaches Fladenbrot.

Zutaten für 4 Portionen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 grüne Paprika, gewürfelt
  • 1/2-1 rote Chillischote, in Streifen
  • 6 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL ganze Kreuzkümmelsamen
  • 800 g Dosentomaten
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 1 EL frischer Zitronensaft
  • 8 Eier
  • 1/2 Bund frischer Koriander oder glatte Petersilie
Zubereitung:
  1. Erhitze das Olivenöl in einer großen Pfanne mit Deckel. Füge die Zwiebeln hinzu und brate sie goldbraun an. Nun kommen Paprika und Chilischoten dazu. Brate sie so lange, bis sie weich sind. Gib nun den Knoblauch und die Gewürze zum Gemüse und brate es für einige Minuten weiter.
  2. Leere nun die Dosentomaten in der Pfanne aus und zerdrücke die Tomaten grob mit einem Holzlöffel. Gib den Zucker hinzu und lasse die Mischung für 30 Minuten köcheln. Schmecke die Mischung anschließend ab und würze gegebenenfalls nach.
  3. Forme nun 8 Vertiefungen in der Tomatensoße und schlage die Eier in diesen auf. Salze sie leicht, lege den Deckel auf die Pfanne und pochiere die Eier für etwa zehn Minuten bei geringer Hitze. Die Eier sollten nicht komplett hartgekocht sein, sondern gerade so gar. Nun kannst Du Dein Shakshuka sofort mit Koriander oder Petersilie bestreut servieren!

Bildquelle: iStock/KateSmirnova, iStock/DENIO RIGACCI

Kommentare