Aaron Carter hat Steuerschulden

Aaron Carter

Aaron Carter hat Steuerschulden

am 19.11.2009 um 14:31 Uhr

Aaron Cater hat Steuerschulden

Aaron Carter schuldet dem Staat über
eine Million Dollar.

Aaron Carter ist hoch verschuldet. Der Sänger hat über eine Million Dollar Steuerschulden für die er seine ehemaligen Finanzberater verantwortlich macht.

Aaron Carter, der kleine Bruder von Backstreet Boy Nick Carter, hat in seinen jungen Jahren schon einen Schuldenberg von über einer Million Dollar angehäuft. Wie die „New York Post“ berichtet, sollen die Steuerschulden aus den Jahren 2003 und 2006 stammen, für die der 22-Jährige seine damaligen Finanzberater verantwortlich macht.

„Entertainment Tonight“ gegenüber erklärte Carters Sprecher Johnny Wright: “Aaron arbeitet jetzt mit einem neuen Team an einer schnellen Lösung des Problems. Er ist sich sicher, das Ganze schnell hinter sich zu lassen. Dann will er sich wieder voll und ganz auf seine Musikkarriere konzentrieren.”

Vielleicht könnte Aaron bald eine Lösung für sein finanzielles Problem finden. Seine Eltern verklagen nämlich gerade Lou Pearlman, Aarons Ex-Manager. Der 55-Jährige hatte im Jahr 1998, als Aarons Debütalbum auf den Markt kam, mehrere hunderttausend Dollar Lizensgebühr dafür einbehalten. Pearlman sitzt allerdings seit Mai 2008 für 25 Jahre in Haft wegen Veruntreuung von 300 Millionen Euro. Der Manager entdeckte viele bekannte Boybands wie die Backstreet Boys und *NSYNC.

19.11.09

Bildquelle:gettyimages


Kommentare