Alexandra Burke weint beim Singen

Alexandra Burke weint

Alexandra Burke weint beim Singen

am 28.12.2009 um 13:19 Uhr

Alexandra Burke weint beim Singen

Alexandra Burke weint bei ihren
Auftritten.

Alexandra Burke singt mit viel Gefühl – und zwar so sehr, dass sie beim Singen jedes Mal anfängt zu weinen. Ihre Songs gehen der Sängerin sehr nah, weil sie zum Teil persönliche Erfahrungen widerspiegeln.

Alexandra Burke – eine Sängerin mit Leib und Seele. Und wer so voller Gefühl ist, bei dem fließen während des Auftritts schon Mal die Tränen. Alexandra Burke soll jetzt in einem Interview erzählt haben, dass sie sich nicht zusammenreißen kann, wenn sie singt und oft zu weinen beginnt, weil sie in vielen ihrer Songs sehr persönliche Erlebnisse verarbeitet.

Alexandra Burke erzählte: „Ich verspreche mir selbst immer, es nicht zu tun, dann muss ich aber doch weinen. Einer meiner Songs handelt zum Beispiel von der Beziehung meiner Tante und das geht mir sehr nah. Sie lebt das und darüber zu singen ist für mich sehr emotional.“

Wir finden, dass ein paar Tränen bei Alexandra Burke sehr authentisch wirken. Es ist doch schön, wenn man sich so in seine eigenen Songs herein versetzen kann! Das sind noch echte Gefühle!

28.12.2009; 13.04 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare