And the Oscar goes to...

And the Oscar goes to…

am 18.02.2009 um 12:11 Uhr

Hugh Jackman bei der Filmpremiere Australia

Hugh Jackman moderiert die Oscar-Verleihung

…diesen Satz wird Hugh Jackman noch sehr oft hören. Wie die Erdbeerlounge bereits berichtete, wird der smarte Australier die 81. Oscar-Verleihung moderieren wird. Für uns ein Anlass, den amtierenden „Sexiest Man Alive“ ein bisschen besser kennenzulernen.

Mit gerade mal 40 Jahren scheint der gute Hugh schon ausgesorgt zu haben, zumindest was so die Karriere angeht: Erst studierte er Journalismus, um dann später als erfolgreicher Musical-Star die Bühne zu erobern. Dann wechselte Jackman zum Kino, wird nun als Entertainer den Oscar-Gastgeber mimen, trägt den Titel „Sexiest Man Alive“ und bekommt in diesem Jahr auch noch einen begehrten Stern auf dem “Walk of Fame”. Puh – wann macht der Mann eigentlich mal Pause?

Anscheinend häufig genug, denn Hugh Jackman hat den Ruf eines liebenden Familienvaters, treuen Ehemannes und Frauenverstehers: Er verbringt gerne Zeit mit seiner acht Jahre älteren Frau Deborra-Lee Furnes und den zwei Adoptivkindern Oscar und Ava. Die Liebe zur Familie rührt wohl aus seiner Kindheit her. Die Mutter hatte ihn, seine vier Geschwister und den Vater früh verlassen. Als Mann fünf Kinder allein groß zu ziehen, ist schon eine Herausforderung. Zumindest bei Hugh scheint Papa Chris Jackman alles richtig gemacht zu haben. Elegant, aber nicht eingebildet. Mit einem Hang zum Perfektionismus, aber nicht langweilig – so könnte man ihn beschreiben. Mit sexy Drei-Tage-Bart und seiner freundlichen, ruhigen Art lässt der charismatische Australier Frauenherzen höher schlagen. Das aktuelle Projekt, die Fortsetzung der X-Men-Reihe, kommt im April 2009 in die Kinos. Nachdem er in Australia einen rindertreibenden Landburschen spielte, wird er in X-Men Origins: Wolverine wieder die Rolle des gutherzigen Mutanten übernehmen.

18.02.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare