Seit elf Jahren engagiert sich Angelina Jolie für Flüchtlinge auf der ganzen Welt. Jetzt wurde das Engagement der schönen Oscar-Preisträgerin gewürdigt und Jolie zur Sondergesandten ernannt.

Angelina Jolie

Angelina Jolie wird von der UNO für ihr jahrelanges Engagement geehrt.

Erst die Arbeit, dann die Hochzeit. Bevor für Angelina Jolie die Hochzeitsglocken läuten, muss sie sich bei einer neuen wichtigen Aufgabe bewähren. Die UNO ernannte die Schauspielerin und sechsfache Mutter zur Sondergesandten für das Flüchtlingshilfswerk UNHCR. Die neue Rolle erlaubt es der Hollywood-Darstellerin, sich noch mehr für die Ärmsten der Armen auf der Welt einzusetzen. „In ihrer neuen Rolle wird sie sich auf große Krisen konzentrieren, die Menschen massenweise in die Flucht treiben“, erklärte UNO-Sprecher Adrian Edwards am Dienstag in Genf. Bereits seit 2001 war die Verlobte von Brad Pitt in ehrenamtlicher Mission im Namen der UNO unterwegs. Ein Engagement, das jetzt gewürdigt wird.

Angelina Jolie kämpft gegen Ungerechtigkeit

Ihre humanitäre Arbeit führte Angelina Jolie bereits in zahlreiche Krisengebiete, in die sich kaum jemand von uns freiwillig begeben würde. Ausgelöst wurde das Interesse der Schauspielerin für die Krisenherde dieser Welt bei Dreharbeiten in Kambodscha. Während dieser kam die schöne Aktrice zum ersten Mal mit humanitären Problemen in Kontakt. Berührt von der prekären Lage wandte sich Angelina Jolie an die UNO und brach in der darauf folgenden Zeit zu Missionen in Sierra Leone, Tansania und Pakistan auf. Als Jolie schließlich zur UNO-Sonderbotschafterin ernannt wurde, erklärte sie ihre Beweggründe, der Flüchtlingsorganisation beizutreten: „Ich möchte helfen. Ich glaube nicht, dass ich mich dabei von anderen Menschen unterscheide. Ich denke, wir wünschen uns alle Gerechtigkeit und Gleichheit, eine Chance für ein Leben mit Bedeutung. Wir alle würden gerne daran glauben, dass uns jemand beistände, sollten wir einmal in eine schlechte Situation geraten.“

Seit mehr als einem Jahrzehnt kämpft Angelina Jolie gegen das Elend dieser Welt. Sie lässt sich nicht entmutigen und verfolgt eisern ihr Ziel, den Armen auf der Welt zu helfen. Eine starke Frau, an der wir uns ein Beispiel nehmen sollten.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare

3 Kommentare

  • interstella

    Ich bewundere Angelina Jolie! Sie setzt ihren Promi-Status sinnvoll ein und engagiert sich mit Leidenschaft für die Armen dieser Welt.

    18.04.2012 um 08:42 Uhr
  • vines

    Ich finde es große Klasse, wie sich Angelina Jolie einsetzt!

    18.04.2012 um 08:31 Uhr
  • Lebkuchenherz1

    Wer sich so einsetzt für karitative Zwecke wie Angelina Jolie und dann auch noch einen solchen Bekanntheitsgrad hat, der ist genau der richtige für den Job als UNO-Sondergesandter!

    18.04.2012 um 05:32 Uhr