Barack Obama erhält Friedensnobelpreis

Barack Obama

Barack Obama erhält Friedensnobelpreis

am 09.10.2009 um 13:02 Uhr

Barack Obama wird mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Barack Obama erhält Friedensnobelpreis.

Der US-Präsident Barack Obama bekommt den Friedensnobelpreis. Er wurde vom Komitee in Oslo für seine “außergewöhnlichen Bemühungen für die Zusammenarbeit zwischen den Völkern” ausgezeichnet.

Wer hätte das gedacht? Nicht einmal ein Jahr im Amt des amerikanischen Präsidenten und schon ein Nobelpreis! Barack Obama erhält den Friedensnobelpreis. Wie das Komitee in Oslo heute Morgen mitteilte bekommt Obama den Preis “für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen Völkern zu stärken”.

Es komme selten vor, dass eine Persönlichkeit die Aufmerksamkeit der Welt so auf sich ziehe – und das auch noch im positiven Sinne. Das fünfköpfige Komitee begründete seine Entscheidung wie folgt: “Seine Diplomatie beruht auf dem Konzept, dass diejenigen, die die Welt führen, dies auf der Grundlage von Werten und Haltungen tun müssen, welche von der Mehrheit der Weltbevölkerung geteilt werden.” Der ausschlaggebende Punkt für die Entscheidung, ihm den Friedensnobelpreis zu verleihen, sei aber Obamas Kampf für eine Welt ohne Atomwaffen gewesen.

Auch die Entscheidung ihn nach so kurzer Zeit im Amt des Präsidenten zu ehren wurde erklärt: “Alles, was er in seiner Zeit als Präsident angepackt hat, und wie sich das internationale Klima durch ihn verändert hat, ist schon mehr als Grund, ihm dem Friedensnobelpreis zu verleihen.”

Die Auszeichnung ist mit zehn Millionen schwedische Kronen (umgerechnet eine Million Euro) dotiert. 205 Kandidaten waren in diesem Jahr offiziell nominiert, darunter mehr als 30 Organisationen.


Kommentare