Betrunkene Amy Winehouse ausgebuht

Betrunkene Amy Winehouse ausgebuht

am 11.05.2009 um 17:23 Uhr

Amy Winehouse fühlt sich wohl auf St. Lucia

Amy Winehouse hat sich anscheinend
immer noch nicht gefangen.

Amy Winehouse wollte mit dem Auftritt zeigen, dass sie es noch kann. Stattdessen war sie mal wieder betrunken und wurde ausgebuht.

Sie wollte allen zeigen, dass sie es noch drauf hat: Der Schuss ist allerdings kräftig nach hinten losgegangen. Amy Winehouse trat in St. Lucia zum ersten Mal in diesem Jahr auf. Sie war aber mal wieder vollkommen betrunken, vergaß ihre Texte und konnte sich kaum aufrecht halten. Die Fans waren so sauer, dass sie die Sängerin ausbuhten, bis diese zu weinen anfing!

Beim Jazz-Festival in St. Lucia konnte sie also nicht zeigen, dass sie sich wieder gefangen hat. Im Gegenteil. Ein Fan berichtete: „Amy konnte sich kaum aufrecht halten, sie vergaß die Texte ihrer Songs. Es ist eine Schande. Sie war so betrunken, dass sie nicht mal wusste, wo sie sich befand. Sie ist ein hoffnungsloser Fall.“ Ein Insider berichtete der britischen Zeitung Daily Star: „Amy hatte vor dem Konzert viel getrunken, sie war wirklich nervös, nach so langer Zeit wieder aufzutreten. Sie ist immer noch sehr aufgebracht wegen Blake und war überemotional. Sie ist wirklich enttäuscht darüber, dass Fans sie von der Bühne buhten.“

Ursprünglich war die Winehouse auf St. Lucia , um sich selbst zu finden und den Drogen sowie dem Alkohol abzuschwören. Das hat anscheinend bisher nicht funktioniert. Trotzdem fühlt sich Amy laut Insidern so wohl auf der Insel, dass sie sich dort ein Haus kaufen will.

11.05.09

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (4)

  • Feelia am 18.07.2009 um 16:24 Uhr

    ich hoff sie packts bald mal...ich lieb die frau!

  • KaradenizKiz am 14.05.2009 um 12:08 Uhr

    die arme ich hoffe die fängt sich irgendwann mal sie ist so eine tolle sängerin!

  • Nisham am 12.05.2009 um 05:29 Uhr

    Mein Gott warum hilft ihr denn niemand??

  • Emmylou am 11.05.2009 um 13:30 Uhr

    ich liebe sie trotzdem!