Brit Awards: Die Gewinner

Brit Awards: Preisträger

Brit Awards: Die Gewinner

am 17.02.2010 um 11:01 Uhr

Brit Awards: Robbie Williams performte Medley

Brit Awards: Robbie Williams glänzte mit
Auftritt

Gestern Abend fanden in London die 30. Brit Awards, der wichtigste britische Musikpreis, statt. Neben Lady Gaga lieferten auch Robbie Williams, Lily Allen und Jay-Z mit Alicia Keys eine überragende Show ab.

Der Preis der britischen Popmusik wurde gestern Abend im Rahmen der 30. Brit Awards verliehen und viele Stars fanden sich in London ein. Zu den Gewinnern zählten Musiklegenden wie Oasis und die Spice Girls sowie aktuelle Pop-Größen wie Lady Gaga und Lily Allen.

Robbie Williams erschien zusammen mit seiner Verlobten Ayda Field und erhielt den Ehrenpreis für seine bisherige Musikkarriere. Er lieferte eine grandiose Show ab und performte ein Medley mit seinen erfolgreichsten Hits. Darunter „Feel“, „Angels“, „Let Me Entertain You“ und „Rock DJ“. Gut gelaunt scherzte er: „Ich fühle mich so, als ob ich Geburtstag habe.“

Neben Robbie Williams wurden auch andere Musikgrößen der verganenen Jahrzehnte geehrt: Die Kultband Oasis bekam für „What`s The Story Morning Glory“ den Preis für das beste Album der letzten drei Jahrzehnte. Die Spice Girls nahmen den Preis für die Single „Wannabe“ als besten Song entgegen. Für die Jury gilt „Wannabe“ als beste Performance britischer Musik in den letzten 30 Jahren. Stellvertretend für die Girlband nahmen Geri Halliwell und Mel B den Preis entgegen, die sich nicht einmal die Mühe machten, ihre ehemaligen Kolleginnen Melanie C, Emma Bunton und Victoria Beckham zu erwähnen.

Neben Bruce Springsteen, Eminem, Shakira und Michael Buble, die als internationale Künstler geehrt wurden, nahm Rapper Jay-Z die Auszeichnung als bester internationaler Künslter entgegen. Beste nationale Künstlerin wurde Pop-Sternchen Lily Allen.

Prinz Harry lobte die Preisverleihung per Videobotschaft als „Feier all dessen, was an britischer Musik wundervoll und einzigartig ist“.

Star des Abends war jedoch Pop-Sängerin Lady Gaga. Sie wurde gleich mit drei Preisen geehrt: Bestes Album, bester internationaler Durchbruch und bestes Album. Der Preis für das beste Album war für sie von besonderer Bedeutung und die Künstlerin bemerkte: „Ich war wirklich aufgeregt, die ersten beiden Preise zu gewinnen. Dieser Preis bedeutet mir noch mehr, weil ich an diesem Album so lange und so hart gearbeitet habe.“ Lady Gaga widmete ihren Auftritt dem Modeschöpfer Alexander McQueen, der letzte Woche verstorben ist.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare