Brittany Murphy: Autopsiebericht

Brittany Murphy: Autopsie

Brittany Murphy: Autopsiebericht

am 22.12.2009 um 11:08 Uhr

Brittany Murphy: Keine Auffälligkeiten bei Autopsie

Der Autopsiebericht von Brittany Murphy
brachte keine nennenswerten Ergebnisse

Nach dem tragischen Tod von Brittany Murphy am Sonntag hat die Autopsie keine nennenswerten Ergebnisse hervorgebracht. Drei Testergebnisse stehen allerdings noch aus.

Nachdem die Schauspielerin Brittany Murphy am Sonntag den Tod fand, wurde ihre Leiche jetzt bei einer offiziellen Autopsie untersucht, mit keinem nennenswerten Ergebnis. Damit kann ein fremdverschuldeter Tod bereits ausgeschlossen werden. Es müssen allerdings noch drei weitere Tests vorgenommen werden, deren Ergebnisse erst in fünf bis sechs Wochen feststehen werden. Die Tests sollen zeigen, ob bei Brittany irgendwelche Erkrankungen des Zentralnervensystems vorlagen, ob sich krankhaftes Gewebe in ihrem Körper befand, oder ob Anzeichen für einen eventuellen Drogen- oder Medikamentenmissbrauch vorliegen.

Berichten zufolge soll Brittany Murphy in den letzten Tagen vor ihrem tragischen Tod durch plötzliches Herzversagen grippeähnliche Symptome gehabt und entsprechende Medikamente eingenommen haben.

22.12.2009; 11:08 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (3)

  • Fouine am 22.12.2009 um 15:25 Uhr

    Auf den Drogen/Medikamente-Test bin ich mal gespannt....

  • Elementarteil am 22.12.2009 um 12:07 Uhr

    da sind bestimmt auch medis und drogen im spiel

  • AlbaDiva am 22.12.2009 um 11:40 Uhr

    Die arme ,ich fand das so krass als ich es gehört habe