Auf dem roten Teppich der Filmfestspiele in Cannes ließ sich Schauspieler Brad Pitt von den Fans feiern. Wenig später übertönte allerdings Buh-Rufe die Jubelschreie der Fans.

Brad Pitt: Buhrufe in Cannes für neuen Film

Brad Pitt wird in Cannes erst bejubelt, dann ausgebuht

„The Tree of Life“ gilt nicht nur wegen der Hauptdarsteller Brad Pitt und Sean Penn als Höhepunkt der Filmfestspiele in Cannes, sondern auch der Regisseur des Familiendramas wird mit Spannung erwartet. In den letzten Jahren ließ sich Terrence Malick nur selten bei öffentlichen Veranstaltungen blicken und auch an der Côte d`Azur zeigte sich der berühmte Filmemacher nur kurz. Und das vielleicht aus guten Grund, denn wie „Die Presse.com“ berichtet, wurde „The Tree of Life“ heftig ausgebuht.

Beim Photocall strahlte Brad Pitt noch ganz in weiß auf dem roten Teppich der 64. Internationalen Filmfestspiele in Cannes und ließ sich von den Fans feiern. Doch nach ersten Vorführungen des Familiendramas und der anschließenden Pressekonferenz kippte die Stimmung anscheinend. Als Regisseur Terrence Malick sich den Fragen der Medien entzog, versuchte Brad Pitt einzuspringen: „Terrence sieht sich als jemand, der ein Haus baut, aber er will es dann nicht auch verkaufen müssen.“

Zu Beginn der Geschichte umgibt „The Tree of Life“ eine mystische und rätselhafte Aura, die sich zum Ende hin verliert und anscheinend die Erwartungen der Zuschauer nicht erfüllen konnte. Als konservativer Vater erscheint Brad Pitt aggressiv und herrisch – wie sich zeigt, nicht ganz der Geschmack des französischen Publikums.

Ob der Film über die nach außen hin normal wirkende Kleinstadt-Familie tatsächlich so überraschend erschütternd ist, können sich deutsche Fans ab dem 16. Juni anschauen. Dann kommt “The Tree of Life” mit Brad Pitt und Sean Penn in die deutschen Kinos.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Brad Pitt, Sean Penn