Chaos bei America's Next Top Model

Chaos bei America’s Next Top Model

am 16.03.2009 um 16:19 Uhr

Tyra Banks bei einer Premiere mit pinkem Oberteil und langen blonden Locken

Tausende Mädels wollen mit Tyras Hilfe
Model werden

Bei einem offenen Casting für America’s Next Top Model brach am Sonntag das Chaos aus. Weil sich für die kommende Staffel erstmals auch Mädels unter 1,74 Meter Größe bewerben durften, strömten tausende zum Sender CW nach Manhatten. Als plötzlich ein Auto anfing zu qualmen, geriet die aufgetakelte Masse in Panik.

„Da ist eine Bombe“, soll jemand gerufen und so die wartenden Topmodel-Anwärterinnen ins Chaos gestürzt haben. Die kreischenden Mädels versuchten zu flüchten und drückten die Mistreiterinnen gegen Wände und Barrikaden. Als dann auch noch clevere Diebe versuchten, den aufgebrachten Mädchen die Handtaschen zu klauen, war das Chaos perfekt. Das Ergebnis: sechs Verletzte und drei Verhaftungen.

Die Stimmung war allerdings schon vorher aufgeheizt. Es hieß, die Mädchen dürften nicht zurück an ihren Platz kehren, wenn sie die Schlange verließen. Einige hatten deshalb sogar vor dem Gebäude übernachtet, sich mitten auf der Straße umgezogen und in Tassen gepinkelt.

Mittlerweile wird von schlechter Organisation des Castings gesprochen, das gleich nach dem Debakel abgebrochen wurde. Eine doppelte Enttäuschung für die Möchtegern-Models, die so noch nicht einmal die Chance auf den großen Ruhm bekamen.

16.03.09

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (2)

  • Bunch am 16.03.2009 um 18:39 Uhr

    Das ist nicht bescheuert, das ist einfach nur KRANK! In Tassen pinkeln und sich mitten auf der Strasse umziehen...? Nee ^^ Aber wo gibts denn bitte wirklich gute Models unter 1,76?!

  • mcsteamy am 16.03.2009 um 16:14 Uhr

    da muss man ja durchdrehen bei soooooo vielen Menschen