Einstweilige Verfügung

Charlie Sheen muss sich von Brooke Mueller fernhalten

am 02.03.2011 um 09:54 Uhr

Brooke Mueller, die Exfrau von Charlie Sheen, ordnete eine einstweilige Verfügung gegen Charlie Sheen an. Dieser darf sich ihr laut „People“ auf 100 Yard nicht mehr nähern.

Charlie Sheen muss Abstand von Brooke Mueller halten.

Charlie Sheen darf sich Brooke Mueller
nicht mehr nähern.

Der Kontakt zwischen Charlie Sheen und Brooke Müller scheint nicht der Beste zu sein. Die Mutter ihrer beiden Zwillinge Max und Bob, reichte kurz nach ihrer Entlassung aus ihrer Therapie eine einstweilige Verfügung gegen den „Two and a Half Men“-Star ein. In dieser wird verfügt, dass Charlie Sheen sich Brooke Mueller auf knapp 90 Meter nicht mehr nähern darf. Mueller soll die Verfügung eingereicht haben, da sie sich von ihrem Ex-Mann bedroht fühle und sich Sorgen um die gemeinsamen Kinder Max und Bob mache. Bei Charlie Sheens derzeitigen Schlagzeilen ist das nur wenig verwunderlich.

Nachdem der einstweiligen Verfügung stattgegeben wurde, tauchte gestern Nacht beim Anwesen von Charlie Sheen die Polizei aus Los Angeles auf, um die Zwillinge von Brooke Mueller abzuholen. Der „Naanoo“ zufolge soll Charlie Sheen vor wenigen Stunden getwittert haben, dass „sein Pfad jetzt klar wäre“ und dass „Niederlage“ keine Option wäre. Es bleibt weiterhin fraglich, in welcher Weise Charlie Sheen Brooke Mueller gedroht haben könnte und wieso sich dies ereignet hat.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare