Chris Browns Urteil verschoben

Chris Browns Urteil verschoben

am 06.08.2009 um 18:05 Uhr

Urteil gegen Rihannas Ex Chris Brown wird verschoben

Chris Browns Urteil wurde verschoben

Das Gerichtsurteil gegen Sänger Chris Brown wurde verschoben. Er hatte im Februar seine Ex-Freundin Rihanna verprügelt.

Die für den 5. August geplante Urteilsverkündung gegen Chris Brown wurde auf den 27. August verschoben. Gerüchten zufolge wolle die zuständige Richterin zunächst noch einige Details bezüglich Browns Strafdienst klären.

Anfang Februar hatte der Sänger seine Ex-Freundin Rihanna schwer misshandelt. Dabei soll er sie nicht nur geschlagen, sondern sie auch gegen eine Autoscheibe gedrückt und ihr in Ohr und Finger gebissen haben. Später entschuldigte er sich öffentlich in einem Video auf seiner Website.

Nun muss Chris Brown noch ein wenig auf sein Urteil warten. Sicher ist aber, dass seine Strafe auch gemeinnützige und körperlich schwere Arbeit beinhalten wird. Die Richterin Patricia Schnegg nannte dabei Graffiti entfernen oder Straßenkehren als mögliche Aufgaben. Experten vermuten, dass der 20-Jährige zu sechs Monaten gemeinnütziger Arbeit, fünf Jahren Haft auf Bewährung sowie zu einer Geldstrafe und zur Teilnahme an einem Programm gegen häusliche Gewalt verurteilt werden wird.

06.08.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (2)

  • DrFreakiiH am 11.08.2009 um 16:09 Uhr

    der spinnt doch -.- wollte der rihanna das ohr abbeissen oder was xD baah

  • kuechlein am 06.08.2009 um 22:07 Uhr

    selber schuld 😀