c/o pop 2009 – Patrick Wolf, Beirut und Co.

Beirut spielt in der Philarmonie

Beirut in der Philarmonie

Oder: Wie tief kann ein Promi fallen? Aber dazu später – Susi hat nämlich am Wochenende das Musikfestival c/o pop in der schönen Domstadt Köln besucht. Neben Konzerten der Superlative, gab es auch einen sehr, sehr strangen Musiker zu sehen!

Die c/o pop in Köln – und ich war dabei. Wie ein kleines Mädchen habe ich mich auf die Konzerte und die Convention gefreut. Vom 12. bis 16. August konnte ich mir wundervolle, aber auch aufregende Konzerte in der schönen Stadt Köln anschauen und mit mehreren tausend Menschen die Künstler bejubeln – und das tolle: Ich musste bei diesem Festival nicht irgendwo auf dem Campingplatz dreckig und verschwitzt im Zelt schlafen, nein, ich konnte abends immer mit einem seeligen Lächeln in mein Bett fallen. Aber jetzt zum Festival…

Beirut in der Philarmonie

Die Fans feiern mit Beirut auf der Bühne

Beirut in der Philarmonie

Ein absolutes Highlight war das Konzert des amerikanischen Musikers und Weltenbummlers Beirut – eigentlich Zach Condon – in der Kölner Philarmonie. Als Vorgruppe trat Lokalpatriot Johannes Stankowski mit seiner neu gegründeten Formation Stankowski & Band auf und lockerte mit frechen Sprüchen und auch recht gelungenen Songs die doch etwas starre Stimmung in der Philarmonie auf. Nach einer kurzen Pause wurde der Beirut-Auftritt im wahrsten Sinne des Wortes „eingeläutet“. Ich glaube, die Philarmonie hat noch nie ein so junges Publikum gesehen. Beiruts Auftritt begann etwas schüchtern, doch spielte das Ausnahmetalent alle tollen Songs seiner Alben und geizte auch nicht mit Covern wie vom Chansonier Serge Gainsbourgh. Nachdem Zach Condon glaubhaft gemacht hatte, dass er Köln viel toller findet als Berlin (wow, gibt’s das noch?), gabs auf den Sitzen kein Halten mehr. Ob es nun an der beeindruckenden Atmosphäre lag oder an Condons toller Musik, man weiß es nicht, die Bühne wurde jedenfalls gestürmt und gemeinsam mit der Band feierten begeisterte Fans den tollen Abend. Wow, das hat die Philarmonie bestimmt noch nie gesehen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • primavera am 20.08.2009 um 18:53 Uhr

    Seltsam, dass schon wieder eine Woche seit der c/o pop vergangen ist. Die "Acts" werden wirklich immer besser. Wenn ich die diesjährige Veranstaltung selbst mit dem letztem Jahr vergleiche ist es krass, wie viel größer alles geworden ist. Schade nur, dass das Rheintriadem nicht mehr als Location benutzt wurde. Eins steht fest, Zach Condon ist nun mein großer Held!

    Antworten