Lena Meyer-Landrut singt über ihren Vater bei "Sing meinen Song"
Juliane Timmam 07.06.2017

„Ich bin einer deiner größten Fehler“ – Worte einer Tochter, die sie an einen Vater richtet, der die Familie verließ, als sie noch ein Kleinkind war. Es sind Zeilen aus dem neuen Song „If I Wasn’t Your Daughter“ von Lena Meyer-Landrut. Die Sängerin gab damit bei ihrem „Sing meinen Song“-Auftritt erstmal sehr intime Einblicke in ihr Privatleben preis.

Der 6. Juni war ihr Abend, Lena stand bei der VOX-Show „Sing meinen Song“ im Mittelpunkt. Ihre Songs wurden von den Kollegen Mark Foster, Stefanie Kloß, Michael Patrick Kelly, Moses Pelham und den zwei Herren von BossHoss neu interpretiert und vorgetragen. Es war eine ausgelassene Stimmung, die oft mit Gruppen-Umarmungen zelebriert wurde. Doch als Lena der Runde verriet, was sie zu ihrem Song „If I Wasn’t Your Daughter“ motivierte, wurde es still.

Lenas Song: „If I Wasn’t Your Daughter“

Gänsehaut-Moment bei „Sing meinen Song“

„Ich heule am besten vorher, damit ich nicht auf der Bühne weine. Ich bin gerade dabei, das neue Album zu schreiben und plötzlich fühle ich mich danach, biografische Dinge aufzuschreiben. Eine Sache, die ich besingen musste, ist mein Gefühl zu meiner väterlichen Situation“, begann Lena zu erklären.

Lenas Vergangenheit sorgt für Tränen

 

„Jetzt bin ich super dankbar, dass ich diesen Song habe, weil ich ja doch eigentlich eine sehr private Person bin. Auch wenn ich öffentlich viel stattfinde, bin ich sehr privat. Ich möchte es mir aber nicht nehmen lassen, in den Songs über meine Gefühle zu singen“, kündigte die 26-Jährige dann den eigenen Auftritt auf der Bühne von „Sing meinen Song“ an.

Lena Meyer-Landrut, Michael Patrick Kelly und Mark Forster bei “Sing meinen Song”.

Und was soll man dazu sagen? Mit diesem Lied singt sich Lena wirklich so Einiges von der Seele. „Daddy, was ist passiert? Möchtest du nichts von mir wissen? Es ist 20 Jahre später und ich träume immer noch, dass du mich anrufst“ lauten ihre traurigen Zeilen. Worte eines jungen Mädchens, das traurig über das zerrütte Verhältnis zu ihrem Vater ist. So offen und verletzlich zeigte sich die ESC-Sängerin von 2010 bisher noch nie in der Öffentlichkeit. Hut ab!

Die junge Sängerin wollte trotz der traurigen Situation schnell wieder für einen Lacher in der Musikshow sorgen. Auch wenn die Beziehung zum Vater schwierig ist: Sie hatte „eine ganz tolle Kindheit“, erklärte sie der aufgelösten Runde. „Meine Mutter ist ‚ne Knaller-Alte“ lautete ihr Statement. Mehr wollte und muss sie dazu nicht mehr sagen.

Bildquelle: VOX / Markus Hertrich


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?