Matthias Schweighöfer: Vater bei der Stasi

Matthias Schweighöfer ist geschockt über die Beichte seines Vaters.

Matthias Schweighöfer: Sein Vater war
Spitzel

Matthias Schweighöfer erfuhr kürzlich, dass sein Vater Michael Schweighöfer im Dezember 1975 ein inoffizieller Mitarbeiter der Stasi war. Matthias Schweighöfer scheint geschockt, nachdem sein Vater mit „Bild.de“ darüber spricht.

Matthias Schweighöfers Vater erzählt in einem Interview: „Als junger Soldat habe ich einen schlimmen Fehler gemacht und eine Verpflichtungserklärung als Stasi-IM unterschrieben“. Weiter sagt er „Die Stasi-Leute drohten mir an, dass ich meinen Beruf als Schauspieler nicht mehr ausüben kann, wenn ich nicht mitmache. Diesem Druck war ich nicht gewachsen.“ Michael Schweighöfer war Spitzel und verriet seine Kameraden an seine Vorgesetzten.

Dem Vater des Schauspielers Matthias Schweighöfer war zu dieser Zeit nicht klar, worauf er sich dort eingelassen hatte. Dem Reporter von „Bild.de“ erzählt er weiterhin, dass er sich von der Stasi distanzieren wollte und das auch nach einiger Zeit geschafft habe. Matthias Schweighöfer scheint zwar geschockt über diese Tatsache, dennoch hält er zu seinem Vater. Im neuesten Kinofilm „Friendship“ sind sogar beide gemeinsam zu sehen.

Bildquelle: Gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?