Moritz Bleibtreu: Der letzte Film seiner Mutter hatte Premiere

Moritz Bleibtreu bei der Premiere des letzten Film seiner Mutter.

Moritz Bleibtreu bedankt sich bei der
Premiere des letzten Films seiner Mutter.

Am gestrigen Tag fand die Premiere des Films Tannöd in Berlin statt. Für die verstorbene Monica Bleibtreu war dies ihr letzter Film. Ihr Sohn Moritz hat sich für das würdige Ende seiner Mutter bedankt.

„Sie ist stehend k.o. gegangen.“ Mit diesen Worten bedankte sich Moritz Bleibtreu auf der Premiere von Tannöd bei allen Beteiligten des Films. „Ihr habt meiner Mutter und mir damit so viel Kraft geschenkt.“ Bleibtreus Mutter, die beliebte Schauspielerin Monica Bleibtreu, war mit Ende der Dreharbeiten verstorben. Schon seit einiger Zeit litt die 65-Jährige an Krebs. Nur Freunde und Verwandte wussten von der schweren Erkrankung der Schauspielerin. Sie sollte in den letzten Monaten ihres Lebens noch viel Freude, Spaß und Liebe erfahren, daher entschied sich die Familie, sie solle solange weiter arbeiten, wie es ihr möglich sei. „Wir wollten, dass man sie als eine starke, kraftvolle Frau mit Power in Erinnerung behält.“

Moritz Bleibtreu blieb nicht zur Uraufführung des Kriminalfilms: „Ich werde mir den Film nicht angucken, weil das für mich derzeit noch nicht geht. Ich brauche einfach noch ein bisschen Zeit.“ Auch Schauspieler Otto Sander zeigte sich tief betrübt über den Tod der Kollegin: „Ich weine immer, wenn ich daran denke. Sie war eine sehr gute Freundin. Ich habe heute extra Taschentücher dabei.“

Der Film Tannöd wird ab dem 19. November in den Kinos zu sehen sein.

16.11.2009

Bildquelle:gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?