COLOGNE, GERMANY - JUNE 03: Sarah Lombardi sits on a couch during the final show of the television competition 'Let's Dance' on June 3, 2016 in Cologne, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)
Diana Heuschkelam 31.10.2016

Nach dem Ehe-Aus und ersten Äußerungen von Sarah Lombardi im Netz, schlägt der 24-Jährigen harte Kritik entgegen. Sogar ihre Mutter griff schon digital ein und verteidigte ihre Tochter. Nun hat auch der angebliche Lover sich schützend vor den TV-Star gestellt und ihr öffentlich sein Herz zu Füßen gelegt.

Noch immer hat der mysteriöse Mann, der gemeinsam mit Sarah Lombardi auf den Fremdgehbildern zu sehen ist, keinen offiziellen Namen. Das hindert den angeblichen Liebhaber allerdings nicht daran, sich zu äußern. Wie die Plattform „Promiflash“ berichtet, soll er sich nun auf Facebook vor die „DSDS“-Kandidatin gestellt haben.

„Bitte hört auf, Sarah zu beleidigen. Beleidigt mich, aber nicht Sarah! Wir wollten nicht, dass so etwas passiert!“, schreibt der Unbekannte. „Ich habe keine Familie zerstört und das werde ich nicht. Ich liebe Sarah, ich kann nichts dafür. Ich habe immer auf sie gewartet und hatte es akzeptiert, als sie heiratete.“

Die Ex-Freunde packen aus

Der emotionale Post wurde mittlerweile von Sarah Lombardis Facebook-Account gelöscht. Ob sie selbst oder der mutmaßliche Lover die Nachricht entfernt hat, ist nicht bekannt. Unterdessen packte auch Ex-Freund Murat im VOX-Magazin „Prominent“ weiter aus: „Sie kann sich einfach nicht beherrschen! … Vielleicht sucht sie Bestätigung von anderen Menschen, dass sie hübsch ist?“

Wir finden, die beiden Herren könnten sich mit ihren Äußerungen ein wenig zurückhalten. Schließlich geht es jetzt darum, zwischen Sarah Lombardi und ihrem Noch-Ehemann Pietro zu schlichten und nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen.

Bildquelle: Getty Images/Andreas Rentz


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?