Deutsche Schauspieler erobern Cannes

In Cannes: susanne lothar und Ulrich Tukur.

Hauptdarsteller Susanne Lothar
und Ulrich Tukur (rechts).

Auch deutsche Schauspieler tümmeln sich zurzeit auf den Roten Teppichen von Cannes: In dem österreichischen Wettbewerbsbeitrag Das weiße Band sind vor allem deutsche Darsteller zu sehen. Auch der Schauplatz des Films ist sehr deutsch: Die Haupthandlung findet einen Tag vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges in einem kleinen norddeutschen Dorf statt.

Deutschland goes Cannes: Bei den Filmfestspielen in Cannes ist in diesem Jahr leider kein deutscher Beitrag mit dabei. Trotzdem wird Deutschland würdig vertreten. In dem Wettbewerbsbeitrag Das weiße Band von Regisseur Michael Haneke sind alle wichtigen Rollen durch bekannte deutsche Schauspieler wie Ulrich Tukur, Christian Friedel, Burghardt Klaußner, Josef Bierbichler und Susanne Lothar besetzt.

Michael Kranz, Burghardt Klaußner, Rainer Bock,
Christian Friedel, Regisseur Michael Haneke und
Ulrich Tukur.

Auch die Handlung des Films könnte nicht deutscher sein: Der Beitrag spielt in den Wochen und Monaten vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges. In einem protestantischen Dorf in Deutschland geschehen mysteriöse Unfälle, die einen rituellen Charakter haben. Wie es von Hanekes zu erwarten ist, ist der Film sehr düster und hat Horror-Charakter. Er ist bekannt für seinen Hang zum Bösen. Auch typisch für Hanekes: keine klaren Enden. Das weiße Band beginnt mit einem Prolog, der verdeutlicht, dass auch aus heutiger Sicht die damaligen Unfälle sehr mysteriös erschienen. Die Unglücke waren kein Zufall, soviel ist klar. Aber wer hinter allem steckt, wird auch am Ende nicht eindeutig geklärt.

Regisseur Michael Haneke und nebendarsteller

Regisseur Michael Haneke mit den jungen Neben-
darstellern aus “Das weiße Band”.

Die Hauptdarsteller Ulrich Tukur und Susanne Lothar wurden natürlich unlängst in Cannes gesichtet. Auch Regisseur Hanekes flanierte stolz und mit Ehefrau über den Roten Teppich. Ulrich Tukur freute sich besonders darauf, in Cannes ein bisschen abschalten zu können. Er hat sich eine Liste mit Filmen gemacht, die er unbedingt besuchen wolle, weil ihm sonst die Zeit dazu fehle, so der 51-Jährige: „Das Leben rast an einem vorbei, vor allem ab 40, aber erst recht ab 50.“ Erst vor wenigen Wochen hatte Tukur für seine schauspielerische Leistung im Film John Rabe die Lola in der Kategorie „Bester Schauspieler“ gewonnen.

Wir sind gespannt, ob sich die harte Arbeit von Haneke und den Darstellern bezahlt gemacht hat und mit der Goldenen Palme belohnt wird.

Bildquelle: gettyimages


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?