Dick ist schick!

Dick ist schick!

am 01.04.2009 um 14:37 Uhr

Beth Ditto ist in Paris bekannt

Beth Ditto bei der Fashion Week in Paris

Susi ist überrascht: Eine dicke Sängerin macht die Fashion- und Promi-Szene unsicher!

Die Fashion Weeks – überall auf der Welt finden sie statt. Es gibt gefühlte 1000 Stück im Jahr. In Berlin, New York, Paris, London und Mailand laufen zweimal im Jahr dünne bis noch dünnere Models über die Laufstege und präsentieren die Mode der exklusivsten Designer. Gang und gäbe ist auch die Front Row jeder Fashionshow, in der – je nach Bekanntheitsgrad des Designers – Top-Promis sitzen und die Mode des jeweiligen Labels tragen. Gesehen und gesehen werden lautet die Devise. Während in Berlin noch Promis wie Eva Padberg oder Alexandra Neldel in der ersten Reihe sitzen, sind es in New York bereits Vogue-Chefin Anna Wintour oder Hotel-Erbin Paris Hilton. In Paris sind es gar Topmodels wie Kate Moss und Claudia Schiffer oder Regisseurin Sophia Coppola – und nicht zu vergessen Beth Ditto, das neue Lieblingsgirl von Karl Lagerfeld.

Wer jetzt denkt, Beth sei ein neues abgemagertes Modelchen à la Agyness Deyn, der hat sich getäuscht. Beth Ditto ist kein Model – sie ist noch nicht einmal abgemagert. Sie ist – sind wir mal komplett ehrlich – übermäßig dick! Doch gilt sie als Stilikone. Karl Lagerfeld bewundert ihr Selbstbewusstsein, sie ist die beste Freundin von Kate Moss und sitzt auf der Pariser Fashion Week in der ersten Reihe der Show von Alexander McQueen. Bewundernswert, denn Ditto könnte aufgrund ihrer Körperfülle gerade mal einen Ohrring der Edelmarke tragen.


Kommentare (2)

  • Anjachristine am 30.07.2009 um 06:57 Uhr

    Vielleicht machen die Modedesigner ja doch irgendwann mal auch tragbare Mode für die Übergewichtigen - gehöre leider auch dazu. Ich wiege sogar noch 2 Kg mehr als Beth, bin aber 1,73 groß.

  • AstridPatricia am 19.04.2009 um 17:58 Uhr

    ich hab das zwar schonmal geschrieben, aber ich kopiers auch gerne hierher 😉 also: karl lagerfeld hat doch ständig neue musen - und eine in jeder metropole europas (mindestens) für den ist beth auch nicht so was besonderes - vermutlich ist sie ihm ziemlich egal und er redet nur mit ihr weils gerade "in" ist... nur ein gutes marketing-mittel, durch das sich aufmerksamkeit erhaschen lässt - die wird fallen gelassen wenn sich die masse an sie gewöhnt hat beth ditto ist doch nur gerade mal in - mal sehen wie lange es hält, vielleicht drei monate? - bis ein neues it-girl gefunden wird mit dem sich geld verdienen lässt (eben wies bei agyness deyn, irina lazareanu und so weiter war - mich würds wundern wenn man in zwei jahren noch ihre namen weiß). sie wurde nur so bekannt, weil sie provoziert hat - und in der modewelt ist es eben logischerweise provozierend, ziemlich fett, lesbisch UND auch noch (bzw trotzdem) glücklich zu sein