DSDS – die zehn Top-Kandidaten

Samstagabend: Die Spannung bei Deutschlands zukünftigen Superstars ist bis zum Äußersten gereizt. Nach einer hochemotionalen und bewegenden Show stehen nun endlich die zehn finalen DSDS Kandidaten fest.

Erleichterung bei den Nachwuchstalenten: Nach der spannenden Auswahlshow am Samstag zogen gestern zehn glückliche und erleichterte Bohlenschützlinge in die Superstar-Villa ein: Daniel Schuhmacher, Vanessa Neigert, Dominik Büchele, Sarah Kreuz, Vanessa Civiello, Benny Kiekhäben, Cornelia Patzlsperger, Marc Jentzen, Annemarie Eilfeld und Holger Göpfert.

Joe Cocker auf Speed

Fünfzehn Kandidaten kämpften Samstagnacht in der alles entscheidenden „Jetzt oder Nie“-Show um den Einzug in Mottoshows und Luxusvilla. Mit teils mehr oder weniger überzeugenden Gesangseinlagen und nahezu talentfreien Tanzdarbietungen bemühten sich die zukünftigen Stars um die Gunst von Jury und Publikum: Daniel Schuhmacher performte den Song „Broken Strings“ von James Morrison und erntete von allen Seiten großes Lob. Bei den weiblichen Teilnehmerinnen sahnte Sarah Kreuz die beste Kritik ab: „Dein Auftritt war eine 1 plus“, so Dieters Original-Ton. Für allgemeines Aufsehen und Medientrubel sorgte auch in dieser Sendung wieder Holger Göpfert: Mit seinem authentisch-einzigartigen Stil rockte er mit „Oh Darling“ die Show und wirkte dabei sichtlich mitgerissen. Das fanden auch Jurymitglieder Nina Eichinger und Volker Neumüller, allerdings gaben sie den gut gemeinten Tipp: „Versuche deine Performance so hinzukriegen, dass sie nicht so aussieht wie Joe Cocker auf Speed.“

Die Entscheidung

Zu später Stunde startete dann endlich die Endscheidungsshow: Zunächst nominierten die Zuschauer per kostenpflichtigem Telefonvoting fünf Top-Kandidaten. Die Glücklichen waren Daniel Schuhmacher, Vanessa Neigert, Dominik Büchele, Sarah Kreuz und Holger Göpfert. Anschließend wählte die Jury fünf weitere Kandidaten. Sie entschieden sich für Marc Jentzen, Cornelia Patzlsperger, Vanessa Civiello, Benny Kiekhäben und Annemarie Eilfeld. Die Flops der Saturday-Night-Show: Florian Ehlers, Fausta Giordani, Tobias Rößler, Roshan Paul und Michelle Bowers. Sie mussten DSDS bereits am Samstag verlassen.

Die nächste Mottoshow startet am Samstag, den 7. März um 20:15 Uhr und läuft unter dem Thema „Greatest Hits“.

Kommentare (8)

  • NightmareAngel am 03.03.2009 um 14:18 Uhr

    langweilig jetzt einfach nurnoch show das alles. total beschissen.

  • BabyGiirLy am 03.03.2009 um 13:50 Uhr

    hach benny wenn er nicht schwul wäre :D Holger is voll Lustiq man wie der redet :D den kann man nicht einmal verstehen :D haha .. beste

  • Montenegrobeba am 03.03.2009 um 11:21 Uhr

    dieser marc war schon mal in einer band....die aber keinen erfolg hatte... die band hieß: part six..... naja er versucht alles um beim singen zu bleiben früher ging die altersspanne wen ich mich nicht irre bis 25 jetzt bis 30

  • S0NNENSCHEiiN am 02.03.2009 um 18:08 Uhr

    Ich find Dominik total sympatisch & singen kann er auch richtig gut, dazu kommt er aus meiner Gegend und es ist immer lustig den eigenen Dialegt im Fernseh zu hören :)

  • engelchen1007 am 02.03.2009 um 14:56 Uhr

    na ja da kann man sich wirklich streiten. ich persönlich finde vanessa einfach schlimm. wie kann man so was auf die bühne lassen und dann auch noch dieser f........ alleinunterhalter leute das ist ja so was von ..... aber so was. ich schau es mir einfach nicht mehr an

  • NewYork am 02.03.2009 um 14:39 Uhr

    Ja das stimmt, wie bei den Topmodels. Die dämlichsten kommen weiter, damit auch ja genug Leute zugucken...

  • Julia am 02.03.2009 um 14:21 Uhr

    Ich finde den Holger irgendwie witzig! Bin mal gespannt, wie weit er kommt!

  • Gitte am 02.03.2009 um 13:39 Uhr

    Uaaaah die waren alle so schlimm am Samstag!! Ganz schlechtes Kino diesmal...


Articles: Mehr Artikel