Eminem: Für Kinder clean

Eminem bleibt für seine Kinder clean

am 18.06.2010 um 11:41 Uhr

Eminem: Clean für die Kinder

Eminem: Seine Kinder geben ihm Kraft

Musiker Eminem hat einen langen Leidensweg hinter sich. Jahre lang kam er einfach nicht vom Medikamenten-missbrauch los. Seit zwei Jahren ist er jetzt clean. Großen Halt gaben ihm vor allem seine drei Kinder.

Rapper Eminem, geboren als Marshall Mathers, konnte in der Vergangenheit einfach nicht von verschreibungspflichtigen Medikamenten lassen. Vicodin, Methadon und Valium vernebeltem ihm die Sinne und begleiteten ihn durchs Leben. Wie der Musiker der „New York Times“ erzählte, waren die Medikamente für ihn eine Flucht aus der Realität: „Ich habe mir von überall her Pillen besorgt. Ich habe einfach alles genommen, was ich kriegen konnte.“

Doch das Blatt hat sich gewendet. Seit zwei Jahren ist Eminem clean, obwohl er die Zeit in der Reha-Klinik nicht durchgehalten hat. „Ich habe mich in der Reha wie Bugs Bunny gefühlt. Wenn Bugs Bunny in die Reha geht, drehen sich die Leute um und schauen ihn an. Die Leute in der Reha haben mir meine Stifte und Notizblöcke gestohlen und wollten ständig Autogramme von mir. Ich konnte mich einfach nicht auf mein Problem konzentrieren.“

Als Grund für seinen erfolgreichen Entzug sieht Eminem vor allem seine Kinder. Seine biologische Tochter Hailie Jade und seine beiden Adoptivtöchter Lainey und Whitney sollen dem Rapper sehr großen Halt gegeben haben.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare