Ermittlungen gegen Michael Jacksons Arzt

Ermittlungen gegen Michael Jacksons Arzt

am 23.07.2009 um 15:46 Uhr

Michael Jackson ist tot

Die Praxis von Michael Jacksons Arzt wurde
durchsucht

Die Praxis von Michael Jacksons Leibarzt Dr. Conrad Murray wurde von der Polizei durchsucht. Gegen ihn wird jetzt auch wegen Todschlags ermittelt.

Offiziell ist der Leibarzt von Michael Jackson, Dr. Conrad Murray, eigentlich Zeuge des Todes seines prominenten Patienten und kein Verdächtiger. Die Polizei hat jetzt aber seine Praxis im texanischen Houston durchsucht und er gerät daher immer mehr ins Visier der Ermittler, die auf eine baldige Aufklärung der Todesumstände von Michael Jackson drängen.

Die Polizei soll mehrere Dokumente und eine Festplatte aus der Praxis von Dr. Murray mitgenommen haben. Sein Anwalt bestätigte, dass die Beamten nach Hinweisen für eine fahrlässige Tötung oder Totschlag gesucht hätten, betonte jedoch, dass Murray mit den Beamten zusammenarbeite: „Mein Mandant hat dem Popstar keine Medikamente verabreicht, die zu dessen Tod geführt haben.“

Angeblich wurde bei der zweiten Autopsie in Jacksons Leiche das potentiell tödliche Narkosemittel Propofol gefunden. Dr. Murray war in den letzten Minuten bei Michael Jackson und soll nach eigenen Angaben versucht haben, ihn wiederzubeleben. Was bei den Ermittlungen gegen den Arzt herausgekommen ist, ist noch nicht bekannt.

23.07.09

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare