Family Business

Hollywood im Babyrausch – momentan hört man fast täglich von Schwangerschaften und frisch geschlüpftem Nachwuchs. Wie soll das nur weitergehen?

Hollywood ist im Babyrausch. Von Halle Berry über Jessica Alba und Jennifer Lopez bis hin zu Nicole Kidman, Babybäuche soweit das Auge reicht. Von den bereits gemeldeten Geburten ganz zu schweigen. Christina Aguilera und Nicole Richie brachten ihre Babys nicht nur am selben Tag, sondern sogar im selben Krankenhaus zur Welt. Bei einem derart spektakulären Start fragt man sich, was in diesem Jahr noch von der Prominenz zu erwarten ist. Niederkünfte im atlantischen Ozean oder eine Geburt in der Schwerelosigkeit eines NASA-Simulators? Wir lassen uns überraschen.

Raum für weitere Spekulationen lässt ebenfalls die Namensfindung der Stars für ihren Nachwuchs. Besonders wenn man die für Hollywoodverhältnisse doch relativ phantasielosen Namen der Sprösslinge aus dem Hause Richie und Aguilera betrachtet (Harlow Winter Kate Madden und Max Liron Bratman) fragt man sich was aus so schönen Namen wie Brooklyn (Beckham), Fifi Trixibelle (Geldorf), und Sage Moon Blood (Stallone) geworden ist. Geht der Trend bei den Promis zurück zu bürgerlichen Namen? Wird Jennifer Lopez ihr Baby gar Bob, Mary oder Joe nennen? Es bleibt zu hoffen, dass die Celebrities ihren Einfallsreichtum nicht ganz verloren haben und wir uns auch in diesem Jahr ein weiteres Mal an nach grünem Obst benannten Knirpsen erfreuen dürfen.

Tja, und wo derartig viel Freude über zu erwartenden Nachwuchs herrscht, sind die Neider nicht weit. Zwei, die aus Missgunst gegenüber ihren schwangeren Kollegen die Krallen ausgefahren haben, sind Paris Hilton und Mariah Carey. Bei dem hin und her zwischen der Hotelerbin und ihrer (Ex-)Busenfreundin Nicole Richie blickt wohl niemand mehr durch, wobei zur Zeit die Welt im „Simple Life“ Kosmos in Ordnung zu sein scheint. So ließ Paris verlauten, sie sei sicher Nicole werde eine „tolle Mum“. Doch ihre plötzliche Suche nach einem potenziellen Vater für einen Hilton Sprössling lässt ein gewisses Maß an Eifersucht gegenüber der frischgebackenen Mutter vermuten. Mariah Carey dagegen geht auf Frontalkurs. In einem Interview beantwortete die Diva die Frage nach einer möglichen Zusammenarbeit mit der Latino-Sängerin antwortete Carey, sie würde lieber mit einem Schwein auf der Bühne stehen, als jemals mit J.Lo zu arbeiten. Bedenkt man, dass Mariah Carey sich bereits seit Jahren ein Kind wünscht, drängt sich der Verdacht des Neides auf ihre hochschwangere Kollegin förmlich auf. Doch wenn die Sängerin sich so sehr ein Kind wünscht, warum macht sie es dann nicht wie Angelina Jolie und Brad Pitt, die sich ihre Familie einfach nach Lust und Laune zusammenbasteln. So wurde bekannt, dass die beiden ihre Patchworkfamilie um ein weiteres Mitglied erweitern wollen. Der Zuwachs soll ein kleines Mädchen aus Afrika sein, das Paar befindet sich laut einem Freund zur Zeit in Afrika um sich in den Waisenhäusern vor Ort umzuschauen. Das Kind wäre neben Maddox aus Kambodscha, Pax aus Vietnam, Zahara aus Äthiopien und ihrem einzigen biologischen Nachwuchs, Shiloh, das siebte Mitglied des Jolie-Pitt Clans. Die Frage ist nur, ob man einer Frau wie Mariah Carey, die zu Interviewterminen unter anderem kleine, süße aber bitte betäubte Hundewelpen für das Ambiente fordert wirklich die Verantwortung für ein Baby überlassen sollte. Andererseits gibt es auch in Hollywood noch keinen Elternführerschein und das ist auch gut so. Hätten wir uns sonst an den absurden Stories, die im Laufe der Schwangerschaft von Katie Holmes bekannt wurden, erfreuen dürfen? Und aus diesem Grund freuen wir uns auf jede weitere Meldung über eine Schwangerschaft aus Hollywood. Bitte weiter so liebe Celebrities!

Kommentare (2)

  • bubbelgum am 01.04.2008 um 07:18 Uhr

    ja das denke ich J.lo hat ja jetzt Zwillinge bekommen und Angelina Jolie soll ja auch Zwillinge bekommen und Jessic Alba ist ja auch schwanger scheint irgendwie ein Trend zu werden!

  • LaRa am 14.02.2008 um 09:13 Uhr

    Auch gwyneth paltrow will ein weiteres Kind,habe ich hier gelesen.Und von Eva Longoria hab ich auch gehört,dass sie sich ein Baby wünscht. In diesem Jahr kommen sicher noch so einige star-babys ;)