Angelina Jolie starb fast durch veganen Lebensstil

Angelina Jolie will sich von Fleisch nicht mehr trennen

Angelina Jolie verzichtet nicht mehr auf
Fleisch

Schauspielerin Angelina Jolie gab in einem Inteview bekannt, an ihrem früheren Lebensstil fast gestorben zu sein. Angelina Jolie war lange Zeit Veganerin und das hatte Folgen für sie.

Was ist Angelina Jolies Schönheitsgeheimnis? Gegenüber “digitalspy.co.uk” berichtet sie über ihre Lust auf Fleisch. Besonders rotes Fleisch habe es Angelina Jolie angetan und sie könne ohne ein saftiges Steak gar nicht leben. Dabei war das nicht immer der Fall: In ihrer Vergangenheit ernährte sich Angelina Jolie ausschließlich vegan und gab jetzt zu, diese Lebensweise habe sie fast umgebracht.

Sie fand heraus, zu der Zeit nicht genug Nährstoffe zu sich genommen zu haben und habe sich deswegen ständig schwach und energielos gefühlt. Deswegen habe sie ihren veganen Lebensstil hinter sich gelassen und fühle sich heute besser.

In der letzten Zeit machte der „Salt“-Star allerdings mehrfach durch ihren extrem dünnen und ausgezehrten Körper Schlagzeilen, obwohl sie behauptet,sich gesund zu ernähren. Wir hoffen, dass es Angelina Jolie heute besser geht.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Rosalie2 am 01.09.2010 um 16:04 Uhr

    Scheixxe ist das!! Mann, Cola und Chips ist auch vegan aber keinesfalls gesund. Von Dietcoke und fettreduzierten Chips hat sich die Jolie wahrscheinlich in ihrer "veganen" Phase ernährt! Dazu ein paar Blättchen Salat und zwei Schluck Wasser. Ok, das ist eine Unterstellung aber der Kommentar von Veggie Bear ist zutreffend! Es gibt sogar seit Jahren vegane Leistungssportler wie Florian Boge, Alexander Dargatz, beide Bodybuilder, Jutta Müller, Windsurf Weltcupsiegerin. Man muss es nur mit Köpfchen machen, dann ist es eine sehr gesunde Art der menschlichen Ernährung.

    Antworten
  • Veggie_Bear am 30.08.2010 um 16:48 Uhr

    Eine ausgewogene und vollwertige vegane Ernährung (bestehend aus Getreideprodukten, frischem Gemüse und Obst, Hülsenfrüchten, Nüssen und Saaten sowie Sojaerzeugnissen) versorgt den menschlichen Körper mit allen notwendigen Nährstoffen. Lediglich bei dem von Mikroorganismen produzierten Vitamin B12 sollte man auf eine ausreichende Versorgung, etwa im Form angereicherter Lebensmittel (Cerealien, Fruchstäfte, Sojamilch) oder Nahrungsergänzungsmittel, achten. Allerdings ist der tägliche Bedarf des menschlichen Körpers an diesem Vitamin verschwindend gering (ca. 1-3 Mikrogramm) und kann von der Leber in Mengen gespeichert werden, die in der Regel jahrelang ausreichen (vgl. http://www.ivu.org/german/faq/vitaminb12.html). Dieser Bericht suggeriert jedoch, dass eine vegane Ernährung bereits nach kurzer Zeit schädliche Wirkungen zeitigt. Erläutert wird jedoch nicht, wie sich Angelina Jolie genau ernährt hat. Selbstverständlich kann man sich auch mit einem rein pflanzlichen Speiseplan ungesund ernähren - dies gilt aber auch für jeden Menschen, der Fleisch und Milchprodukte konsumiert!

    Antworten