Britney Spears: Medizinische Informationen ausgeplaudert?

Britney Spears: Privatsphäre

Britney Spears: Ihre Anwälte wollen ihre
Privatsphäre schützen.

Britney Spears muss immer wieder mit Gerüchten um ihre Person kämpfen. Deshalb verlangen Britneys Anwälte jetzt, dass medizinische Informationen über die Sängerin streng vertraulich behandelt werden müssen.

Britney Spears im Radar der Medien. Immer wieder kommen medizinische Details ans Licht – vor allem aus der Zeit, in der Britney Spears in psychologischer Behandlung war. Ihre Anwälte verlangen nun, dass die Informationen, mit denen vor Gericht gearbeitet wird, streng vertraulich behandelt werden müssen und keinesfalls an die Öffentlichkeit geraten dürfen.

Britney Spears Anwälte Geraldine Wyle und Jeryll Cohen sind angeblich besorgt, dass „kritische Informationen“ über die Sängerin missbraucht werden: „Gibt man ‚Britney Spears‘ bei Google ein, bekommt man 54.300.000 Treffer. Fotografien und persönliche Informationen, auch persönliche medizinische Informationen über Ms. Spears und ihre Kinder, sind tausende, wenn nicht sogar Millionen von Dollar wert.“

Das soll sich jetzt ändern: Britney Spears und ihre Söhne sollen nun durch eine gerichtliche Auflage geschützt werden.

Bildquelle: gettyimages


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • MissKate2204 am 17.02.2010 um 11:49 Uhr

    Also das sollte doch wirklich selbstverständlich sein - sie kann einem wirklich leid tun 🙁

    Antworten