Carla Bruni erhält Unterstützung

Die französische First Lady Carla Bruni erhält Unterstützung von ihrer Schwägerin. Sie wird gegen die aufkommende Kritik in Schutz genommen.

Carla Bruni bekommt Rückendeckung

First Lady Carla Bruni bekommt
Unterstützung.

Die First-Lady von Frankreich, Carla Bruni, musste schon so einige Kritik wegen ihrer skandalträchtigen Vergangenheit einstecken. Auch in dem neuesten Enthüllungsbuch „Carla, une vie secréte“, das vor etwa zwei Wochen erschienen ist, wird kein gutes Haar an Carla Bruni gelassen.

Doch jetzt meldet sich die Schwägerin von Carla Bruni zu Wort. Caroline Sarkozy stellt sich auf die Seite von Carla Bruni und nahm Stellung zu den neuesten Enthüllungen in dem Buch. Zur „Welt am Sonntag“ sagte sie: „Vielleicht ist sie einfach nur zu cool. Sie ist einfach eine Männer-Frau, gemacht für einen richtigen Mann. Sie fordert Nicolas und verehrt ihn, nicht unterwürfig, sondern auf sinnliche Weise. Sie achtet auf ihn, dass er gut isst, sich gut fühlt. Er mag das.“ Auch zu der aufkommenden Kritik gegenüber ihren Bruder Präsident Sarkozy sagte sie: „Die Politik ist eine brutale Welt. Und ich glaube, die Kritik kommt nicht aus dem Volk. Das sind die Journalisten. Ich weiß, Nicolas macht seinen Job, so gut er kann.“

Unterstützung bekommt Carla Bruni auch von der Bevölkerung. Wenn Caroline Sarkozy mit den Taxifahrern rede, höre sie überwiegend nur Bewunderung über ihre First Lady Carla Bruni.

Carla Bruni und Nicolas Sarkozy sollen sich Weihnachten 2007 kennengelernt haben. Seitdem sah man die beiden immer öfter zusammen. Schließlich heirateten Nicolas Sarkozy und Carla Bruni am 2. Februar 2008 im Élysée-Palast.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?