Charlie Sheen entgeht Gefängnisstrafe

Charlie Sheen: Kein Gefängnis

Charlie Sheen muss nicht ins Gefängnis

Der amerikanische Schauspieler Charlie Sheen (44) muss wegen seines Angriffs auf seine Noch-Ehefrau Brooke Mueller nicht ins Gefängnis. Der sich für schuldig bekennende Charlie Sheen wurde stattdessen zu 30 Tagen in einer Entzugsklinik verurteilt.

Gestern wurde der „Two and a Half Men“- Darsteller Charlie Sheen von einem Gericht in Aspen im Bundesstaat Colorado zu 30 Tagen in einer Entzugsklinik verurteilt. Zusätzlich muss er an einem 36-stündigen Seminar zur Aggressionsbewältigung teilnehmen.
Vor dem Gericht hatte sich der Schauspieler wegen eines Verfahrens häuslicher Gewalt gegenüber seiner Noch-Frau Brooke Mueller schuldig bekannt. Somit umging Charlie Sheen einer Haftstrafe, die er sonst hätte antreten müssen.

Hintergrund der Strafe ist eine Auseinandersetzung mit seiner Frau Brooke Mueller. Im Winterurlaub soll Charlie Sheen sie während eines Streits mit einem Messer bedroht und gewürgt haben. Daraufhin wurde er von der Polizei festgenommen. Es folgte eine einstweilige Verfügung, indem er sich Brooke Mueller nicht mehr nähern durfte. Schließlich reichte sie die Scheidung ein. Brooke Mueller und Charlie Sheen sind seit 2008 verheiratet und haben zwei Söhne.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?