Cheryl Cole: Malariaprävention in Afrika

Cheryl Cole: Hilfsprojekt für Afrika

Cheryl Cole plant Hilfe für Afrika

Nach ihrer eigenen Erkrankung an dem gefährlichen Tropenvirus, möchte sich die britische Sängerin Cheryl Cole nun darum bemühen, Malaria einzudämmen und reist deswegen nach Afrika.

Erst vor wenigen Wochen erkrankte die britische Sängerin Cheryl Cole an dem tödlichen Tropenvirus Malaria auf einer Reise durch Afrika. Nun, da sie sich wieder erholt hat von der Krankheit, möchte Cheryl Cole etwas gegen den Malaria-Virus unternehmen. Durch ihre Erfahrungen mit der Erkrankung und Heilung, möchte Cheryl Cole anderen Betroffenen helfen und will dafür nach Afrika reisen, berichtet das „Ok-Magazin“. Die Sängerin will die ärmsten Gegenden von Afrika besuchen und das Bewusstsein der Menschen über die Verbreitung und Bedrohlichkeit des Malariavirus steigern. Auf dem Kontinent sterben täglich 3000 Menschen an dem Virus Malaria.

Laut einiger Quellen soll Cheryl Cole die Reise nach Afrika erst im nächsten Jahr machen, da sie vorher noch die letzten Folgen der Sendung „X Factor“ abdrehen muss, berichtet das „Ok-Magazin“. Während der Reise will die Sängerin Cheryl Cole betroffene Familien treffen, Moskitonetze verteilen und zu abgelegenen Krankenhäusern fahren. Bereits letztes Jahr half die 27-Jährige bei einem Wohltätigkeitsprojekt Geld zu sammeln, um über 500.000 Moskitonetze zu kaufen.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • agnesnitt am 16.08.2010 um 19:59 Uhr

    OmG, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten! Wieso ist es so schwer, ein Thema erst zu recherchieren, bevor man so einen Bullshit veröffentlicht? Oder bin ich hier bei der BILD gelandet? Malaria ist keine Viruserkrankung! Wer sich wirklich für diese Krankheit interessiert, sollte sich lieber bei Wikipedia informieren!

    Antworten