George Michael auf der Bühne
Katharina Meyeram 27.12.2016

An Weihnachten ereilte die Menschen die grausame Nachricht: George Michael hat das letzte Fest gefeiert, er verstarb im Alter von 53 Jahren. Ein tragischer Verlust, der sich in eine scheinbar endlose Liste der toten Musiker und Schauspieler aus dem Jahr 2016 einreiht.

Echte Musikfans verfluchen das Jahr 2016. Nicht nur George Michael ging von uns, auch zahlreiche andere Legenden traten ihre letzte Reise an. Das schaurige Jahr begann mit David Bowie, der am 10. Januar im Alter von 69 Jahren starb. Er war einer der größten Musik-Helden aller Zeiten und zog seine Zuhörer und Zuschauer mit seinen glitzernden Darbietungen in den Bann. Er war weitaus mehr als ein Musiker, er erschuf ein eigenes Universum, in das er zahlreiche Fans mitnahm. Doch die Anhänger guter Klänge hatten nur wenig Zeit, sich zu erholen. Ende März erlitt Roger Cicero einen Hirnschlag und reihte sich im Alter von nur 45 Jahren in die traurige Liste der toten Künstler 2016 ein.

Diese Menschen haben uns 2016 verlassen

Am 21. April ging auch Prince von dieser Welt. Mit 57 Jahren hörte sein Herz auf zu schlagen – angeblich aufgrund einer Überdosis Schmerzmitteln. Seine Live-Performances waren unvergleichlich, genau wie sein Groove. Mit nahezu lyrischer Tiefe schaffte es Leonard Cohen, in die Musikgeschichte einzugehen. Im Alter von 82 Jahren verstarb jedoch auch er – am 7. November 2016. Im Oktober hatte er sein letztes Album veröffentlicht und Kritiker prophezeiten schon zu diesem Zeitpunkt, dass es sich um eine Art Testament handele.

Der Fluch traf auch Schauspieler

Mit George Michael, David Bowie, Roger Cicero, Leonard Cohen und Prince gingen viele bedeutende Musiker von uns – doch auch in den anderen Künsten blieben erschreckende Verluste nicht aus. Am 14. Januar starb Alan Rickman mit 69 Jahren, der Fans für alle Ewigkeit als Severus Snape aus „Harry Potter“ in Erinnerung bleibt. Ein Teil deutscher Film- und Fernsehgeschichte ging mit Götz George. Der kultige Schimanski-Darsteller hinterließ am 19. Juni Fans, Kollegen und Angehörige in Trauer – sein Lebenswerk lebt jedoch fort. Nur wenige Tage später, am 27. Juni, die nächste Schreckensmeldung: Im Alter von 86 Jahren starb Bud Spencer, der in den Herzen als gutherziger Haudegen fortleben wird. Ende des Jahres, am 18. Dezember, trat schließlich auch die ungarische Darstellerin Zsa Zsa Gabor in den tragischen Club der Verstorbenen 2016 ein, die mit ihrer Schönheit die Welt verzaubert hatte.

Das Jahr 2016 scheint wirklich verflucht zu sein. George Michael, David Bowie, Bud Spencer und Co. – wir werden all diese brillianten Persönlichkeiten vermissen!

Bildquelle: Vittorio Zunino Celotto/GettyImages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?