Gerard Butler: Bad Boy

Gerard Butler ein Bad Boy?

Ob Gerard Butler in Sachen
Jennifer Aniston Flügel wachsen?

Gerard Butler ist ein „Bad Boy“. Zumindest sieht der schottische Schauspieler sich nach eigenen Angaben selbst so. Ob er auch in Sachen Jennifer Aniston ein schlimmer Finger ist, beantwortete er Reportern.

Gerard Butler hält sich selbst für einen schlimmen Jungen. Der schottische Womanizer bezeichnete sich selbst gegenüber Reportern von KISSFM als „Bad Boy“.

Der Schauspieler war von den Reportern zu einem Paparazzi-Foto befragt worden. Das Foto zeigt ihn und seine Filmpartnerin Jennifer Aniston, aktuell in der Actionkomödie der „Kautions-Cop“ zusehen, wie er „bad“ ihren Po tätschelt. Gerüchte wurden daraufhin laut, dass zwischen den beiden mehr läuft als eine rein berufliche Partnerschaft.

Gerard Butler dementiert jegliche Gerüchte in diese Richtung. „Jennifer und ich sind nur Freunde. Und langsam – nach über zwei Jahren des ständigen Nachfragens von Seiten der Presse – gehen mir diese Fragen, ob wir ein Paar sind oder nicht auf den Keks.“, sagte Butler genervt. „Aktuell ist es nicht so. Was aber nicht heißt, dass ich mich nicht gerne mit ihr treffe.“, gab der Schauspieler zu. Vielleicht muss Gerard Butler noch etwas mehr seinen „Bad Boy“ raushängen lassen, um den „Drachen“ Jennifer Aniston zu zähmen. Aktuell übt er schon mal im 3D-Animationsfilm „Drachen zähmen leichtgemacht“.

Bildquelle:gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?