Joaquin Phoenix: Ein Herz für Schlangen, Krokodile und Co.

Joaquin Phoenix: Ein Herz für Tiere

Joaquin Phoenix will Reptilien schützen.

Joaquin Phoenix setzt sich mit der Tierschutzorganisation PETA für den Schutz von Reptilien ein. In einem Video will der Hollywood Star Werbung für die exotischen Tiere machen.

Joaquin Phoenix zeigt sein Herz für Tiere – ganz besonders für exotische Reptilien. Der Hollywood Schauspieler will in einem Video für die Tierschutzorganisation PETA auf die Besonderheit von Schlangen, Echsen, Krokodilen und Co. aufmerksam machen und so gegen den Handel von Reptilienleder-Produkten ankämpfen. Gürtel, Taschen und Schuhe aus Schlangenleder sind besonders bei Prominenten sehr beliebt.

Joaquin Phoenix findet es Berichten zufolge traurig, dass die Menschen so wenig über Reptilien wissen und sich vor allem keine Gedanken über das große Leiden der Tiere machen, bevor diese zu Accessoires verarbeitet werden. Joaquin Phoenix will mit Wissen punkten und die Leute so auf die Exotik der Tiere aufmerksam machen: „Wusstet Ihr schon, dass Mutterschlangen ihre Eier wärmen, indem sie ihren Körper herumwickeln? Dann zittern sie, um so Hitze zu erzeugen.“

Das Video von Joaquin Phoenix und PETA soll nun an prominente Fashionistas wie Sarah Jessica Parker, Victoria Beckham oder Jessica Simpson geschickt werden. Diese Promis sind bekannt dafür, dass sie gerne ihre Garderobe mit Reptilienleder-Accessoires aufwerten.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Fouine am 13.08.2010 um 09:45 Uhr

    hotncold - schön, dass die message direkt zu dir durchgedrungen ist ! was für ein hohler spruch....

    Antworten
  • fuerTiere am 30.03.2010 um 22:20 Uhr

    Jahr für Jahr werden Millionen Reptilien und Kängurus auf barbarische Weise getötet, um ihre Häute zu Gürteln, Taschen, Geldbeuteln, Schuhen, Uhrenbändern oder Möbelbezügen zu verarbeiten. Ein Großteil des importierten Krokodil-Schuhleders sowie andere Lederprodukte aus den Häuten von so genannten Wildtieren stammen von bedrohten und illegal gejagten Tieren.

    Antworten
  • hotncold am 29.03.2010 um 10:24 Uhr

    Kann er sich nichtmal rasieren und zum Frisör gehen?! Er sah dochmal gut aus 🙁

    Antworten