Kristen Stewart bleibt sich treu

Die Schauspielerin Kristen Stewart bleibt sich treu. Schon im Kindergarten war sie skeptisch gegenüber fremden Menschen, heute schützt sie sich so vor lästigen Pressefragen.

Kristen Stewart bleibt sich treu

Kristen Stewart hat sich nicht verändert

Die Schauspielerin Kristen Stewart ist im Umgang mit der Presse und den Fotografen eher zurückhaltend und gibt sich eher skeptisch gegenüber den Interviewpartnern. Wie die „Twilight“-Darstellerin Kristen Stewart nun gegenüber dem britischen „Telegraph“ erklärte, habe sich ihr Verhalten seit dem Kindergarten nicht mehr verändert. Schon damals sei die Schauspielerin ihren Spielkameraden eher skeptisch gegenüber getreten.

„Ich hatte ein T-Shirt mit der Aufschrift ‚Erst in den Hintern treten, dann nachfragen‘“. Besonders als Kristen Stewart als Teenager anfing Filme zu drehen, wurde die distanzierte Haltung zu ihrem Schutzschild. „Viele sagten über mich ich sei ein Miststück und heute reden die meisten dieser Leute nicht mehr mit mir“, sagte Kristen Stewart gegenüber dem „Telegraph“. Daher sei sie auch froh gewesen, die Schule verlassen zu können.

Nun nutzt die Schauspielerin Kristen Stewart diese Skepsis gegenüber fremden Menschen, um sich vor bösen Gerüchten durch die Presse zu schützen. Nach dem ersten „Twilight“-Film musste die Schauspielerin ein Media-Training machen, sträubte sich aber dagegen, vorgeschriebene Texte in den Interviews wiederzugeben. Schauspielerin Kristen Stewart hat eben keine Lust, auch im wahren Leben eine Filmrolle zu spielen.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • honeyka am 14.09.2010 um 23:00 Uhr

    Finde ich super, dass sie nicht vorgegebene Texte in Interviews wiedergibt!

    Antworten