Michael Jackson: Kinder verklagen Veranstalter

Michael Jacksons Kinder und seine Mutter verklagen den Konzertveranstalter “AEG live”, weil dieser Jackson nur unzureichend medizinisch versorgt haben soll.

Michael Jacksons Kinder

Michael Jacksons Kinder reichen Klage
ein

Über ein Jahr nach Michael Jacksons Tod, gibt es noch immer keine Ruhe für den „King of Pop“. Immer wieder suchen Fans und Familie Schuldige an der Tragödie, dieses Mal soll es der Konzertveranstalter „AEG live“ sein. Laut „People“ werfen Jacksons Mutter, sowie seine drei Kinder „AEG live“ vor, Michael während der Proben zu der Comeback Tour nur unzureichend medizinisch versorgt zu haben.

In der Klageschrift soll es heißen: „AEG unterlag der Pflicht, für Michael Jacksons Sicherheit zu sorgen und ihn nicht in Gefahr zu bringen. Aber AEG hat ungeachtet ihres Wissens um Michael Jacksons Gesundheitszustand diese Pflichten verletzt, indem sie Profitsucht über die Gesundheit und Sicherheit Michael Jacksons gestellt hat.“ Jacksons Mutter wirft dem Veranstalter laut „TMZ“ zudem vor, fahrlässig gehandelt zu haben als sie den Leibarzt Dr. Conrad Murray einstellten, ohne dessen Vorgeschichte analysiert zu haben.

Die Klage soll laut “Bild” bereits am Mittwoch im Kammergericht von Los Angeles eingereicht, ein weiterer Punkt der Anklage gegen „AEG live“ besteht darin, Michael Jacksons Sohn Blanket einen psychischen Schaden zugefügt zu haben, weil dieser seinen Vater habe sterben sehen.

Michal Jackson, besser bekannt als der „King of Pop“, war am 25. Juni vergangenen Jahres an einer Überdosis Narkosemittel verstorben. Dem Leibarzt, Dr. Conrad Murray, der dem Popstar das Propofol verschrieben und verabreicht hatte, wird von der US-Justiz fahrlässige Tötung vorgeworfen. Eine Anhörung im Januar wird klären, ob die Beweislage für eine Anklage ausreicht.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?