Sandra Bullock: Kein Scheidungskrieg

Läuft die Scheidung von Sandra Bullock und Jesse James friedlich ab?

Hat Schauspielerin Sandra Bullock die
Scheidung von Jesse James bald hinter
sich?

Erst gestern bestätigte Schauspielerin Sandra Bullock, dass sie die Scheidung eingereicht habe. Jetzt kamen erste Details über die Formalitäten ans Licht.

„Ja, ich habe die Scheidung eingereicht.“ Sandra Bullocks Satz ging gestern um die Welt. Die Schauspielerin hatte gegenüber „People“ ihre Scheidung von Jesse James bestätigt.

Ein Experte sprach gegenüber dem Magazin jetzt über einige Details. Sandra Bullock soll am 23. April in Austin Texas die Scheidungspapiere eingereicht haben. Die Papiere sind der Diskretion halber, nur mit ihren Initialen in umgekehrter Reihenfolge versehen gewesen. „B.A.S“ für Sandra Annette Bullock und „J.J.G“ für Jesse Gregory James.

Die Art und Weise, wie Sandra und Jesse mit der Scheidung umgehen, spricht laut dem Anwalt Daryl Weinman aus Austin dafür, dass sie “eine gütliche Einigung anstreben und keines der Kinder Thema der Trennung ist“. Sandra habe keine Rechte auf Jesses Kinder. Eventuelle Besuchsrechte müsste sie richterlich klären. Bullock und James könnten sich gegebenen Falls auch privat auf eine Besuchsregelung einigen.

Unterhaltsansprüche bestehen ebenfalls nicht, da ein Paar in Texas mindestens zehn Jahre lang verheiratet sein muss, damit die Ansprüche greifen.

Der Anwalt Weinman wäre nicht wirklich überrascht, wenn die Scheidung von Sandra Bullock und Jesse James still und leise, innerhalb von zwei Monaten über die Bühne geht. Schon das reine Nutzen der Initialen zeige ihm, dass Sandra Bullock eine möglichst diskrete und private Scheidung wünsche.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?