161207_EL_Shannon&Kurt_AllenBerezovsky_GettyImagesForFashionMedia
Katharina Meyeram 07.12.2016

Vor Kurzem hat Shannen Doherty die Strahlentherapie begonnen. Doch während die Schauspielerin tapfer weiterhin gegen den Krebs kämpft, hat ihr Mann Kurt Iswarienko offenbar noch andere Sorgen außer der Gesundheit seiner Frau. So soll das gemeinsame Sexleben unter der Erkrankung gelitten haben. Grund genug für ihn, das Ex-Management von Shannen zu verklagen.

Schon Shannen Doherty selbst hatte ihr ehemaliges Management wegen ihrer Krebserkrankung verklagt, allerdings einigte man sich noch vor Prozessbeginn im August auf die geforderte Summe in Millionenhöhe. Jetzt legt ihr Ehemann Kurt Iswarienko angeblich noch einmal nach: Wie „TMZ“ berichtet, will er gegen „Tanner Mainstain Glynn & Johnson“, die sich vor allem auch um die Buchhaltung seiner Frau kümmerten, vor Gericht ziehen. Er wirft dem Ex-Management demnach vor, sein Sexleben mit der 45-Jährigen ruiniert zu haben. So geht es aus den Gerichtsunterlagen hervor, die dem US-Klatschportal vorliegen sollen.

Das Unternehmen habe die Krankenversicherung von Shannen Doherty nicht bezahlt, was die folgenschwere Kündigung seitens der Police nach sich zog. Der Ex-„Beverly Hills 90210“-Star habe sich daraufhin zunächst nicht versichern und regelmäßige Untersuchungen nicht in Anspruch nehmen können. Das habe wiederum zur verspäteten Diagnose und Behandlung der Krebserkrankung geführt, die sich schlussendlich nun negativ auf das gemeinsame Liebesleben auswirke. Doch damit noch nicht genug: Laut „TMZ“ wirft Kurt Iswarienko der Firma ebenfalls vor, auch sein Vermögen unzureichend betreut, ihm schlechte Geldanleihen untergejubelt und somit auch seine Kreditwürdigkeit beschädigt zu haben.

Gegen den Krebs antanzen

Während ihr Mann „Tanner Mainstain Glynn & Johnson“ offenbar erneut zur Rechenschaft ziehen will, konzentriert sich Shannen Doherty indes weiter auf ihren Kampf gegen den Krebs. Dabei setzt die Schauspielerin unter anderem auf Tanz und Bewegung, wie sie bereits mehrfach auf Instagram zeigte. „Egal, wie müde ich bin, ich muss mich weiterhin bewegen“, schrieb Shannen zu einem aktuellen Clip auf der Fotosharing-Plattform. Das Video entstand der Bildunterschrift zufolge am Ende der ersten Woche ihrer Strahlentherapie.

Wir können immer wieder nur den Hut vor Shannen Doherty ziehen, die sich vom Krebs kein bisschen unterkriegen lässt. Nach wie vor: Gute und hoffentlich sehr baldige Besserung, liebe Shannen!

Bildquelle: Getty Images For Fashion Media / Allen Berezovsky


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?