angus t jones two and a half men
Diana Heuschkelam 16.02.2017

Als „Two and a Half Men“ 2003 im TV startete, waren wir nicht nur begeistert vom völlig abgedrehten Jinglekomponisten und Lebemann Charlie Harper, sondern auch total entzückt von seinem kleinen Neffen Jake. Doch was heute aus Jake-Darsteller Angus T. Jones geworden ist, verblüfft uns in mehreren Hinsichten.

Gerne hätten wir dem pummeligen Jungen mit der Justin-Bieber-Frisur (lange, bevor Justin Bieber 2009 auf der Bildfläche erschien) und dem losen Mundwerk ständig in seine niedlichen Wangen gekniffen – selbst, als dieser in seinen späteren Teeniejahren seinen Babyspeck schon wieder verloren hatte. Nicht umsonst war Angus T. Jones damals der bestbezahlte Minderjährige Hollywoods und bekam pro Folge um die 300.000 US-Dollar. Doch heute sieht der „Two and a Half Men“-Star nicht nur völlig anders aus, sondern hat sich auch was seine Lebensführung angeht, in eine Richtung entwickelt, die wir nicht erwartet hätten.

Erfahre auf Seite 2, was aus dem kleinen Jake geworden ist:


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?