Jessica Alba

Jessica Alba: Wollte erst nicht heiraten

Jessica Alba stand der Hochzeit zunächst kristisch gegenüber

Jessica Alba wollte erst nicht heiraten

Die Schauspielerin Jessica Alba stand der Ehe früher kritisch gegenüber. Für die Schönheit sind die heutigen Gründe für eine Ehe einfach nicht überzeugend genug.

Mittlerweile sind die Hollywood-Schauspielerin Jessica Alba und ihr Ehemann Cash Waren seit Mai 2008 verheiratet. Zusammen haben sie die süße Tochter Honor Marie. Die perfekte Familienidylle also.

In einem Interview mit der Cosmopolitan verriet der Star aus dem Tanzfilm Honey jetzt aber, dass sie früher so ihre Zweifel einer Hochzeit hatte: „Mir fiel es schwer, der Hochzeit zuzustimmen, weil ich das Gefühl habe, dass das Ganze irgendwie nicht mehr denselben Wert hat. Ursprünglich bedeutete die Ehe, dass zwei Familien zusammenkommen und eine stärkere Familie formen. Es ging ums Überleben – nicht Liebe oder Seelenverwandtschaft. Und die heutige Art, auf die die Ehe vermarktet wird – selbst durch Disney-Filme an Kinder – es geht nur noch um den Märchenprinz, der dich verzaubert. Diese Mentalität, dass man ein tolles Kleid braucht und es ein großer Tag sein muss, dass an dem Tag jedes Mädchen zur Prinzessin wird. Mit all dem kann ich mich nicht identifizieren.“

Den Antrag von Cash hatte die 28-jährige Schauspielerin dann aber doch angenommen, weil sie einfach wusste, dass Cash und sie für einander bestimmt sind und zusammen alles meistern würden.

Ab dem 11. Februar wird Jessica Alba in der romantischen Komödie Valentinstag auf der Leinwand zu bewundern sein.

Bildquelle: gettyimages

Kommentar (1)

  • Finlay am 07.02.2010 um 15:53 Uhr

    kann ich nachvollziehen